Der Lüner SV ist Hallenstadtmeister 2018

rnHallenstadtmeisterschaften

Der zweite Turniertag läuft bei den Lüner Hallenfußballstadtmeisterschaften. Auf dem Plan stehen der zweite Teil der Vorrunde sowie die Zwischenrunde und Endspiele. Wir berichten live.

Lünen

, 22.12.2018, 12:42 Uhr / Lesedauer: 4 min

Vorrundentag 2, Samstag, 22. Dezember

VfB Lünen – BV Brambauer 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Hans (7.), 2:0 Wagner (11.), 2:1 Wantoch von Rekowski (16.)

SV Preußen Lünen – BW Alstedde 5:1 (2:0)

Tore: 1:0 Hagenmeyer (2.), 2:0 Hagenmeyer (7.), 3:0 Hagenmeyer (11.), 3:1 Cicek (12.), 4:1 D. Serges (14.), 5:1 Beck (15.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Patrick Neumann (12.) wegen Handspiels auf der Linie

Westf. Wethmar – SG Gahmen 5:2 (3:0)

Tore: 1:0 Kahlkopf (3.), 2:0 Osterholz (5.), 3:0 Cillien (8.), 4:0 (9.), 4:1 Elitok (15.), 4:2 Arslan (16.), 5:2 Eigentor (16.)

FC Brambauer – BV Lünen 1:4 (0:2)

Tore: 0:1 Karanlik (2.), 0:2 Eigentor (7.), 0:3 Karanlik (11.), 0:4 Fischer (13.), 1:4 Aksoy (16.)

TuS Niederaden – VfB Lünen 2:2 (0:0)

Tore: 1:0 Adam (9.), 2:0 Marona (15.), 2:1 Gehrmann (16.), 2:2 Gehrmann (16.)

Lüner SV – SV Preußen Lünen 4:2 (4:1)

Tore: 1:0 Basic (2.), 2:0 Uzun (3.), 3:0 Eigentor (7.), 3:1 Hans (8.), 4:1 Yildiz (8.), 4:2 Meier (15.)

Der Lüner SV ist Hallenstadtmeister 2018

Mirza Basic und der Lüner SV marschierten souverän durch die Vorrunde. © Goldstein

BV Brambauer – Westf. Wethmar 4:2 (3:0)

Tore: 1:0 Daunhauer (3.), 2:0 Wantoch von Rekowski (5.), 3:0 Stolzenhoff (6.), 3:1 R. Coerdt (9.), 3:2 Cillien (13.), 4:2 Daunhauer (15.)

BW Alstedde – FC Brambauer 6:2 (2:0)

Tore: 1:0 Arslan (4.), 2:0 Cicek (8.), 2:1 Kaplan (9.), 3:1 Cicek (10.), 3:2 Alicier (12.), 4:2 Cicek (13.), 5:2 Katarzynski (14.), 6:2 (15.)

SG Gahmen – TuS Niederaden 5:3 (3:2)

Tore: 1:0 Isik (2.), 2:0 Vurucu (2.), 3:0 Vurucu (3.), 3:1 Marona (4.), 3:2 Hammerhofer (6.), 4:2 Sener (15.), 4:3 Gastmeister (16.), 5:3 Ergün (16.)

BV Lünen – Lüner SV 2:6 (1:1)

Tore: 0:1 Basic (2.), 1:1 Mlinski (2.), 1:2 Temur (13.), 2:2 Mlinski (13.), 2:3 Ibeme (14.), 2:4 Büyükdere (14.), 2:5 Büyükdere (16.), 2:6 Basic (16.)

Gruppe A

1. BV Brambauer 11:6 9

2. VfB Lünen 9:7 7

3. Westfalia Wethmar 11:11 6

4. SG Gahmen 9:12 6

5. TuS Niederaden 8:12 1

Gruppe B

1. Lüner SV 18:7 12

2. BV Lünen 11:11 7

3. SV Preußen 13:12 4

4. BW Alstedde 10:14 4

5. FC Brambauer 9:17 1

Der Lüner SV ist Hallenstadtmeister 2018

Brambauers Joel Razanica und Dennis Stolzenhoff bejubeln den Einzug ins Halbfinale. © Goldstein

Zwischenrunde, Samstag, 22. Dezember

BV Brambauer – BW Alstedde 6:0 (3:0)

Tore: 1:0 Stolzenhoff (3.), 2:0 Razanica (8.), 3:0 Daunhauer (10.), 4:0 Stolzenhoff (14.), 5:0 Klemt (20.), 6:0 Daunhauer (20.)

VfB Lünen – SV Preußen 6:5 nach Neunmeterschießen (1:1, 3:3)

Tore: 1:0 Hans (3.), 1:1 D. Serges (4.), 2:1 Salmen (11.), 3:1 Kowalski (15.), 3:2 D. Serges (18.), 3:3 Hagenmeyer (20.)

Neunmeterschießen: 3:4, 4:4, Mark verschießt, 5:4, 5:5, 6:5

Westf. Wethmar – BV Lünen 5:0 (0:0)

Tore: 1:0 Schinck (11.), 2:0 Kahlkopf (14.), 3:0 Cillien (15.), 4:0 K. Coerdt (17.), 5:0 R. Coerdt (20.)

SG Gahmen – Lüner SV 2:6 (1:1)

Tore: 1:0 Ergün (2.), 1:1 Ramsey (8.), 1:2 Ramsey (15.), 1:3 Uzun (17.), 1:4 Uzun (19.), 2:4 Elitok (20.), 2:5 Bozlar (20.), 2:6 Büyükdere (20.)

Halbfinals

BV Brambauer – VfB Lünen 4:6 (3:1, 3:3)

Tore: 0:1 Weis (3.), 1:1 Eigentor (5.), 2:1 Daunhauer (6.), 3:1 Stolzenhoff (8.), 3:2 Hans (19.), 3:3 Weis (19.)

Neunmeterschießen: 3:4 Hilkenbach, 4:4 Wantoch von Rekowski, 5:4 Wagner, Kröger hält gegen Razanica, 6:4 Gehrmann

Westfalia Wethmar – Lüner SV 2:13 (2:4)

Tore: 0:1 Ramsey (2.), 0:2 Reis (4.), 0:3 Reis (5.), 0:4 Temur (6.), 1:4 K. Coerdt (7.), 2:4 K. Coerdt (8.), 2:5 Büyükdere (12.), 2:6 Reis (13.), 2:7 Ramsey (15.), 2:8 Uzun (16.), 2:9 Uzun (16.), 2:10 Temur (19.), 2:11 Bozlar (19.), 2:12 Büyükdere (20.), 2:13 Büyükdere (20.)

Spiel um Platz drei

BV Brambauer – Westfalia Wethmar 2:0

Das kleine Finale wird im Neunmeterschießen ausgetragen: Schinck verschießt, 1:0 Wantoch von Rekowski, Lemke hält gegen Stork, 2:0 Daunhauer

Der BV Brambauer ist somit Dritter der Lüner Hallenstadtmeisterschaft 2018.

Finale
VfB Lünen - Lüner SV 2:4 (0:1)

Tore: 0:1 Temur (10.), 0:2 Bozlar (15.), 1:2 Gehrmann (18.), 1:3 Temur (19.), 1:4 Uzun (20.), 2:4 Garcia Rodriguez (20.)

Der Lüner SV ist Lüner Hallenstadtmeister 2018.

Die Teams:

TuS Niederaden: Andre Hübner, Mark Hilgert, Robin Gastmeister, Daniel Marona, Thomas Orfanidis, Robin Franke, Axel Schulze Beckinghausen, Felix Hammerhofer, Thies Adam, Bastian Reinsch, Felix Timmers

VfB Lünen: Lucas Koch, Michel Kröger, Dominik Hans, Tim Gehrmann, Manuel Linz, Oliver Hilkenbach, Fabian Kowalski, Maik Garcia Rodriguez, Marcel Salmen, Dennis Wagner, Simon Weis

BV Brambauer: Jörg Lemke, Lukas Dickmann, Dennis Köse, Arkadi Dannhauer, Christian Wantoch von Rekowski, Dennis Stolzenhoff, Bastian Ehrentraut, Daniel Berger, Matthias Klemt, Joel Razanica

Westfalia Wethmar: Niklas Dvorak, Arlind Jashanica, Kai Schinck, Andreas Kahlkopf, Robin Coerdt, Tim Cillien, Patrick Schöpf, Kevin Coerdt, Jonas Osterholz, Nico Stork, Tim Koprek

SG Gahmen: Yasin Cakir, Abdullah Sener, Yakub Arslan, Tolga Dedeagili, Muhamed Vurucu, Halil Elitok, Aykut Isik, Abdullah Ergün, Furkan Adali, Emre Bayraktar, Tayfun Ünal

Lüner SV: Can Dogus Acar, Gianluca Reis, Kadir Koc, Talha Temur, Marcel Ramsey, Murat Büyükdere, Emre Yildiz, Adjany Ibeme, Hakan Uzun, Mirza Basic, Ali Bozlar, Ersin Kusakci, Marvin Raab

SV Preußen: Marcel Möller, Florian Hans, Burhan Burma, Dustin Serges, Simon Serges, Tom Meier, Patrick Neumann, Raphael Mark, Robin Hagenmeyer, Pascal Beck, Joe Leese, Steven Vajnberger

BW Alstedde: Thorben Krause, Hasan Ekici, Björn Kadlubowski, Can Cicek, Albert Juric, Pierre Katarzynski, Jonas Nathen, Aslan Arslan, Arda Celebi

FC Brambauer: Serdar Akpinar, Emre Karazi, Osman Vuran, Ali Kaya, Volkan Alicier, Ilker Kelez, Serhat Özyavuz, Murat Aksoy, Serhat Kaplan, Erkan Tabakoglu, Yasin Sert

BV Lünen: Kevin Lange, Phil Kampmann, Ismail Demir, Marco Fischer, Nico Hoffmann, Dennis Szczepanski, Sascha Umlandt, Koray Karanlik, Nahom Tareke, Andreas Ost, Fabian Nitsch, Tom Mlinski, Christopher Schneider Paas

So lief der erste Turniertag:

TuS Niederaden – BV Brambauer 2:3 (1:3)

Tore: 1:0 Adam (1.), 1:1 Klemt (2.), 1:2 Stolzenhoff (5.), 1:3 Klemt (7.), 2:3 Williamson (13.)

SG Gahmen – VfB Lünen 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Kowalski (6.), 1:1 Dedeagili (10.), 2:1 Elitok (13.)

BV Lünen – SV Preußen Lünen 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Karanlik (1.), 1:1 Hagenmeyer (4.), 1:2 Meier (11.), 2:2 Nitsch (13.), 3:2 Karanlik (14.)

Lüner SV – BW Alstedde 5:1 (4:1)

Tore: 1:0 Ramsey (1.), 1:1 Arslan (3./Neunmeter), 2:1 Yildiz (4.), 3:1 Kusakci (6.), 4:1 Bozlar (7.), 5:1 Basic (10.)

VfB Lünen – Westf. Wethmar 4:2 (2:1)

Tore: 0:1 Stork (4.), 1:1 Weis (6.), 2:1 Gehrmann (7.), 2:2 Stork (10.), 3:2 Wagner (11.), 4:2 Gehrmann (16.)

SV Preußen Lünen – FC Brambauer 4:4 (3:2)

Tore: 1:0 Hagenmeyer (3.), 2:0 Neumann (4.), 2:1 Kelez (5.), 3:1 Meier (5.), 3:2 Kelez (8.), 3:3 Özyavuz (12.), 3:4 Kelez (14.), 4:4 Mark (14.)

BV Brambauer – SG Gahmen 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Razanica (2.), 2:0 Bieber (3.), 3:0 Wantoch von Rekowski (12.)

BW Alstedde – BV Lünen 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Koczy (8.), 1:1 Mlinski (12.), 2:1 Celebi (13.), 2:2 Karanlik (16).

Westf. Wethmar – TuS Niederaden 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Orfanidis (8.), 1:1 Kahlkopf (11.), 2:1 Schinck (13.)

Bes. Vorkommnis: Rote Karte El Gaouzi (16.) wegen wiederholten Foulspiels

FC Brambauer – Lüner SV 2:3 (1:3)

Tore: 0:1 Kusakci (2.), 1:1 Aksoy (5.), 1:2 Bozlar (6.), 1:3 Kusakci (8.), 2:3 Kelec (9.)

Lesen Sie jetzt