Sonderlob für LSV-Rückkehrerin - die Ergebnisse

Volleyball

Die Landesliga-Volleyballerinnen des Lüner SV haben das Spitzenspiel für sich entschieden. Am Samstag gewann der Tabellenführer mit 3:1 beim TB Höntrop. Der Vorsprung auf die Bochumerinnen beträgt jetzt sechs Punkte. Neuer Zweiter ist der VC Recklinghausen mit vier Punkten Rückstand auf den LSV. Alle überkreislichen Spiele vom Wochenende: hier in der Übersicht.

LÜNEN

18.01.2016, 18:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Theresa Bauhus ist zurück im Kader der LSV-Volleyballerinnen und zeigte im Spitzenspiel gleich eine starke Partie.gold

Theresa Bauhus ist zurück im Kader der LSV-Volleyballerinnen und zeigte im Spitzenspiel gleich eine starke Partie.gold

Frauen-Landesliga 6 TB Höntrop - Lüner SV 1:3 (24:26, 25:21, 17:25, 18:25)

Die Lüner Löwinnen verteidigten die Tabellenspitze souverän, obwohl Höntrop tapfer kämpfte und vor allem in Block und Abwehr gut eingestellt war. Im ersten Satz lief die Josch-Sechs lange Zeit einem Rückstand hinterher und bewies im Endspurt die besseren Nerven, auch weil Helen Meyer und Jenny Golombek zwei Aufschlagserien platzierten.

Den zweiten Satz begann die Josch-Sechs offensiv, lag vier Punkte vorne. "Und dann verschenken wir den Satz, weil wir die Angriffsbälle nicht ins Feld bekommen", ärgerte sich LSV-Trainer Andreas Josch.

Nach deutlichen Worten des Trainers machte der LSV im dritten Durchgang Ernst und ließ den TBH gar nicht erst ins Spiel kommen. Alina Gubkow, Alex Iskakova und besonders Theresa Bauhus punkteten nun nach Belieben. "Theresa war mehrere Monate in Amerika, trainiert erst ein paar Tage mit und spielt, als wäre sie nie weggewesen", lobte Josch.

TEAM LSV: Theresa Bauhus, Bonnie Breker, Carina Eckmann, Jenny Golombek, Alina Gubkow, Alexandra Iskakova, Helen Meyer

Frauen-Landesliga 5 TuS Bönen - SuS Oberaden 3:0 (25:12, 25:12, 25:18)

Die im Stillen erhoffte Überraschung ist ausgeblieben. Gegen die Übermannschaft der Liga gab es für die Seelig-Sechs nichts zu holen. "Aufgrund unserer Verletztenmisere mussten Yeliz Kurt und Nicole Daniel aus der Bezirksliga-Reserve aushelfen, außerdem war Trainer Robert Seelig krank - keine guten Voraussetzungen", sagte SuS-Routinier Mareike Füllner. "Abgesehen davon gibt es in dieser Liga derzeit zwei Klassen: Bönen und den Rest." Die Oberadenerinnen sind nach der Niederlage am Samstag in Dortmund Tabellenfünfter.

TEAM SuS: Svenja Enkelmann, Mareike Füllner, Lena Fehrmann, Martha Wallocha, Sarah Wetter, Corinna König, Marina Langhans, Nicole Daniel, Yeliz Kurt

Männer-Landesliga 5 TV Pivitsheide - SuS Oberaden 3:2 (25:16, 25:29, 22:25, 18:25, 15:11)

In Detmold kassierten die Oberadener zwar die dritte knappe Niederlage nacheinander, diesmal jedoch bewiesen sie Kampfgeist und Stehvermögen. Nach den ersten beiden Sätzen schien das Spiel bereits so gut wie verloren, doch die Grün-Weißen fighteten sich ins Spiel zurück und verdienten sich zumindest einen Punkt. "Im Tiebreak waren die Kräfte aufgebraucht", sagte SuS-Routinier Sascha Bütterling. Oberaden ist Tabellenvierter, Pivitsheide Zweiter.

Männer-Landesliga 6 SG Herne/Grumme - Lüner SV 0:3 (22:25, 17:25, 19:25)

Bereits zum Jahreswechsel hatte LSV-Coach Rebecca Keenan vor dem ersten Gegner des neuen Jahres gewarnt: "Die SG ist immer für eine Überraschung gut." Um ein Haar hätte sich der LSV im ersten Satz überraschen lassen. Danach jedoch hatten die Lüner das Spiel fest im Griff. "Wir hatten einige Ausfälle und haben die Partie pflichtgemäß herunter gespielt, mehr nicht", so Keenan. Da alle vier Aufstiegsanwärter glatt mit 3:0 gewannen, änderte sich an der Tabellenspitze nichts.

TEAM LSV: Jonathan Kühlmann, Jens Mumm, Martin Lehnhoff, Martin Minorowicz, Daniel Holterbork, Dennis Röckmann, Marc Schmidt, Philipp Zurwieden, Jan Kohlbrecher

Frauen-Bezirksliga 9 Lüner SV II - GSV Fröndenberg 0:3 (18:25, 10:25, 15:25)

Der Tabellendritte hatte mehr Mühe als erwartet mit der LSV-Reserve, die den Gegner besonders im ersten und dritten Satz ärgerte. "Wir standen im ersten Satz kurz vor dem Gleichstand. Hätten wir das geschafft, der GSV wäre ins Grübeln geraten", sagte LSV-Trainer Wilfried Kühlmann. Sein Team bleibt punktloses Schlusslicht.

TEAM LSV: Thea Bergmann, Louisa Hecke, Hannah Heidemeyer, Hannah Käthler, Lysanne Kühl, Sarah Nitsch, Ina Rehfeuter, Sarah Schöler, Pia Spielvogel, Viviane Walenko

Männer-Bezirksliga 12 LSV II/Werner SC - TV Hörde III 0:3 (15:25, 18:25, 23:25)

Die Bakiewicz-Sechs steigerte sich von Satz zu Satz, ohne jedoch dem Aufstiegsaspiranten wirklich gefährlich werden zu können. Die Spielgemeinschaft, jetzt Tabellensechster war mit nur sechs Spielern in die Partie gegen den Zweiten gegangen.

TEAM LSV II/WSC: Christian Hoppe, Stephan Hoppe, Marcel Berges, Robert Zurwieden, Patrick Lange, Dennis Szillus

Lesen Sie jetzt