SuS Oberaden schlägt LSV im Derby 3:1

Volleyball

LÜNEN Die Frauen des SuS Oberaden haben das Derby der Volleyball-Landesliga gewonnen. 3:1 hieß es am Ende der Partie gegen den Lüner SV. Die LSV-Männer hingegen siegten deutlich.

11.10.2009, 20:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Und vorbei am Block: Hier ist Oberaden im Vorteil gegen den LSV.

Und vorbei am Block: Hier ist Oberaden im Vorteil gegen den LSV.

Martin Lehnhoff, Marc Schmidt, Timo Thalken, Felix Pieper, Andreas Josch, Jan Kohlbruch, Martin Minorowicz, Dennis Neßler -

Andreas Josch

Der SuS gewann das Derby verdient. Die Grün-Weißen erwischten allerdings einen sehr schwachen Start. "Wir haben eine unglaublich hohe Fehlerquote im Aufschlag gehabt", haderte Trainerin Anja Giering. So ging der erste Satz deutlich an den LSV. Erst ab Mitte des zweiten Durchgangs stellte Oberaden seine Fehler ab und startete die Aufholjagd. "Mareike Füllner und ich haben die Positionen getauscht, das war der Schlüssel zum Erfolg", so Giering. "Bei uns klappte ab da gar nichts mehr", ärgerte sich LSV-Co-Trainerin Annika Dommermuth. Füllner legte im vierten Durchgang eine Serie von zwölf Aufschlägen hin. "Wir haben uns selber geschlagen, weil wir zu viele Fehler gemacht haben", so Dommermuth.

Kerstin Bauer, Linda Falkenhein, Mareike Füllner, Sarah Feige, Anja Giering, Viktoria Olbrich, Christina Voß, Sandra Heuer, Fatma Aksoy -

Anja Giering

Jessica Karkowski, Maren Kühlmann, Carina Engler, Pia Becker, Julia Schulenberg, Theresa Bauhus, Sandra Kampmann, Sarah Volle, Nadine Kowohl, Kirsten Brunemann -

Christoph Dörrich

Lesen Sie jetzt