SV Lünen findet in Krefeld keine Antwort

Wasserball: 2. Bundesliga

Der SV Lünen 08 bleibt Schlusslicht der zweiten Wasserball-Liga. Beim Tabellensechsten Krefeld hat die Mannschaft von Jens Blomenkemper am Samstag 6:11 verloren. Es war die siebte Niederlage im neunten Spiel. Ausschlaggebend war das dritte Viertel.

LÜNEN

, 08.03.2015, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
SV Lünen findet in Krefeld keine Antwort

Lünens Keeper Noah Koschmieder (M.) kassierte in Krefeld elf Gegentore.

Wasserball: 2. Liga SV Krefeld II – SV Lünen 11:6 (1:2, 3:1, 4:1, 3:2)

Zur Halbzeit hatten die Gastgeber beim 4:3 mit nur einem Treffer geführt. „Das lief auf Augenhöhe ab“, sagte Blomenkemper. „Ich saß zu dem Zeitpunkt noch ruhig auf der Bank und dachte, es wäre sogar ein Sieg möglich.“ Im dritten Abschnitt aber zogen die Krefelder ihren Center in den Rückraum zurück.

Paul Huber (Jahrgang 1996) sorgte so aus der zweiten Reihe immer wieder für Gefahr, erzielte zwei seiner drei Tore im dritten Viertel und provozierte viele Lüner Fouls. „Darauf haben wir keine Antwort gefunden und zu spät reagiert“, so Blomenkemper.  

Ende des dritten Viertels lag Krefeld so mit 8:4 vorne. „Das hat uns das Genick gebrochen“, sagte Lünens Trainer. „Die vier Tore waren nicht mehr aufzuholen.“ Zu abgeklärt präsentierten sich die Gastgeber im großen Krefelder Becken. Dabei besteht die Bundesliga-Reserve mit einer Ausnahme nur aus Spielern der Jahrgänge 1995 bis 1997. „Und ist somit sogar noch jünger als meine Mannschaft“, sagte Blomenkemper. „Dennoch war die individuelle Klasse der Krefelder am Samstag höher als unsere.“

Die Lüner zogen insgesamt deutlich zu wenige Hinausstellungen. „Das ist zu lieb im Abstiegskampf. Da muss mehr passieren“, fordert der SVL-Coach. „Man muss so spielen, dass es dem Gegner nicht gefällt.“ Am besten schon am Sonntag, 15. März (18.45 Uhr, Lippe Bad), wenn die Lüner den Tabellenachten Rheinhausen empfangen. Die Gäste haben nur einen Punkt mehr als der SVL.

TEAM UND TORE SVL: Koschmieder - A. Borgschulze 1, Muhlberg, T. Grochla, Bardmann, Harder 2, J. Grochla 1, Feldmann, Götze 1, Mowinkel, J. Borgschulze, Stähler 1

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt