SV Lünen zum dritten Mal ohne Punkte

Wasserball:

Wasserball-Zweitligist SV Lünen hat am Samstagabend die dritte Niederlage im vierten Saisonspiel kassiert. Beim bis dahin noch punktlosen SV Krefeld II hatten die Gäste mit 11:18 das Nachsehen. Die Lüner bleiben dennoch Siebter, Krefeld kletterte auf den achten Platz.

LÜNEN

, 13.12.2015, 12:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
SVL-Kapitän Max Harder kassierte am Samstag mit seinem Team in Krefeld die dritte Niederlage im vierten Spiel.

SVL-Kapitän Max Harder kassierte am Samstag mit seinem Team in Krefeld die dritte Niederlage im vierten Spiel.

Wasserball: 2. Liga SV Krefeld II – SV Lünen 18:11 (7:2, 4:3, 4:4, 3:2)

Ausschlaggebend für die Niederlage der Lüner waren die letzten drei Minuten des ersten Viertels. Die Mannschaft von Olaf Bispinghoff hatte nämlich eigentlich gut ins Spiel gefunden. Ein Doppelpack von Arne Borgschulze brachte eine 2:1-Führung. Mit einem 2:2 ging es in die letzten 180 Sekunden. Dann nahm der Gastgeber den SVL auseinander.

Fünf Treffer gelangen den Krefeldern bis zum Ende des ersten Abschnitts noch zur 7:2-Führung. Besonders Andrij Kryshtal, der in dieser Phase drei Mal traf, bekam Lünen nicht in den Griff. Später war es der sechsfache Torschütze Bastian Schmellenkamp, der dem Gast enorme Probleme bereite.

„Krefeld hat über die Außen die Freiräume in der Mitte gesucht. Das hatten wir nicht unter Kontrolle“, sagte Bispinghoff. Lünens Coach fand vor dem zweiten Viertel deutliche Worte. „Ich musste die Jungs auch wachrütteln“, so Bispinghoff. Das wirkte, Jannik Grochla und Kai Hunke trafen zum 4:7. Entscheidend näher kam Lünen aber nicht mehr. 

TEAM UND TORE SVL: Koschmieder - A. Borgschulze 3, K. Hunke 3, T. Grochla 2, Bardmann, M. Harder, Muhlberg, J. Grochla 2, J. Harder, Götze 1, Mowinkel, J. Borgschulze, Stähler

 

 

Lesen Sie jetzt