VfB 08 bezwingt Ligakonkurrenten und steht im Halbfinale

Fußball: Dieter-Beuchel-Pokal

Mit einem 2:0-Erfolg gegen Bezirksliga-Konkurrent Viktoria Kirchderne ist der VfB Lünen ins Halbfinale des Dieter-Beuchel-Gedächtnispokals bei der Phönix Eving eingezogen. In der Vorschlussrunde trifft der VfB auf Gastgeber Phönix Eving.

LÜNEN

, 14.07.2016, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball, Dieter-Beuchel-Pokal Viktoria Kirchderne – VfB Lünen 0:2 (0:1)

Die Lünen-Süder standen im letzten Gruppenspiel dem Klub gegenüber, auf den sie auch am ersten Spieltag (14. August) in der Bezirksliga treffen werden. „Das war aber noch nicht das Team, mit dem wir es in der Liga zu tun bekommen“, macht VfB-Trainer Steven Koch klar. Die Kirchderner – parallel beim Kronen-Hellweg-Cup des SV Brackel im Einsatz – spielten mit einigen Akteuren aus der zweiten Mannschaft.

Der VfB trifft im Halbfinale am Donnerstagabend, 14. Juli, um 18.15 Uhr auf Gastgeber Phönix Eving (Grävingholzstraße 75, Dortmund).

Der VfB zeigte in der Partie abermals eine kleinere Steigerung, verzeichnete viel Ballbesitz. Trainer Koch lobte ein sauberes Passspiel. Aber sparte auch nicht mit Kritik. „Wir uns keine klaren Chancen erarbeitet, nur bis zum Sechzehner gut gespielt.“ Dennis Wagner sorgte schließlich doch für die Führung (37.). Er sah im Gemenge eine Lücke und traf ins Netz.

In der zweiten Hälfte machte Kirchderne mehr Druck. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Rückkehrer Andre Richter lenkte einen Schuss von Enrico Christal entscheidend zum 2:0 ab (58.). Danach hielt Keeper Florian Diedrich noch einen Foulelfmeter.

TEAM UND TORE VfB: Diedrich - Grass, Hilkenbach, Krziwanek, Garcia Rodriguez, Schulz, Christal, Mantei, Wagner, Richter - Linz, Riepert, Isik, Wiemer, Shuaib (durchgewechselt)Tore: 0:1 Wagner (37.), 0:2 Richter (58.)

 

Lesen Sie jetzt