Bildergalerie

Wasserball SV Lünen

Die Wasserballer des SV Lünen II sind in die Verbandsliga aufgestiegen.
03.09.2012
/
Das Ziel vor Augen: Die Wasserballer des SV Lünen II haben den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft.© Foto: Günther Goldstein
© Foto: Günther Goldstein
Für den Vorsitzenden des SVL Franz-Josef Richter ist dies der zweite Verbandsligaaufstieg. Bereits 1974 vor 38 Jahren gelang ihm dies mit dem damaligen Team: (hinten vl) Manfred Ostermann, Franz-Josef Richter, Bernd Neumann, Wernfried Denke, Georg Wienkötter, Winfried Hachenberg Hubert Meier; (vorne vl): Rudolf Simon, Holger Mlynek, Klaus Winterkemper, Uli Tock.© Foto: SVL
Mit vielen Würfen schmissen sich die Wasserballer des SV Lünen II zum Verbandsliga-Aufstieg.© Foto: Günther Goldstein
Das Ziel vor Augen: Die Wasserballer des SV Lünen II haben den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft.© Foto: Günther Goldstein
Das Ziel vor Augen: Die Wasserballer des SV Lünen II haben den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft.© Foto: Günther Goldstein
Bei herrlichem Wetter nutzte der SVL II seine große Chance zum Aufstieg.© Foto: Günther Goldstein
Bei herrlichem Wetter nutzte der SVL II seine große Chance zum Aufstieg.© Foto: Günther Goldstein
© Foto: Günther Goldstein
Bei herrlichem Wetter nutzte der SVL II seine große Chance zum Aufstieg.© Foto: Günther Goldstein
Bei herrlichem Wetter nutzte der SVL II seine große Chance zum Aufstieg.© Foto: Günther Goldstein
Grund zum Jubeln hatten die Wasserballer des SV Lünen II alle Mal. Die Mannschaft von Trainer Jens Blomenkemper stieg in die höhere Klasse, in die Verbandsliga auf und ließ die Konkurrenz beim Aufstiegsturnier hinter sich. Mit dem SVL II stieg Krevelar ebenfalls auf.© Foto: SVL
Bei herrlichem Wetter nutzte der SVL II seine große Chance zum Aufstieg.© Foto: Günther Goldstein
Tolle Leistungen boten die Wasserballer des SV Lünen II bei ihrem Aufstiegsturnier zur Verbandsliga.© Foto: Günther Goldstein
SVL-Trainer Jens Blomenkemper erteilt seinen Spielern Anweisungen, die sie bestens befolgten.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte