Wethmar erwartet "typische Dortmunder Truppe"

Fußball: Bezirksliga

Nach sechs Partien hat Westfalia Wethmars Trainer Alexander Lüggert den Titelkampf in der Fußball-Bezirksliga 8 aufgegeben. "Neun Punkte holen wir auf den VfL Senden nicht mehr auf. Dafür sind die viel zu stark", sagt er vor dem Heimduell am Sonntag gegen den SC Dorstfeld.

WETHMAR

, 26.09.2015, 06:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wethmar erwartet "typische Dortmunder Truppe"

Mit 0:3 unterlag Fußball-Bezirksligist Westfalia Wethmar (grüne Trikots) am Sonntag, 20. September 2015, im Steversportpark gegen den VfL Senden.

Fußball-Bezirksliga 8, 7. Spieltag

TuS Westfalia Wethmar – SC Dorstfeld (Sonntag, 15 Uhr, Wehrenboldstraße, Lünen)

Sein Team stehe jetzt am Scheideweg. Entweder gehe es für den Tabellenachten und letztjährigen Vizemeister durch gute Leistungen weiter nach oben, oder das Team müsse sich auf den Abstiegskampf einstellen. Mit sieben Punkten liegt Wethmar nur vier Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz, den aktuell der VfB Lünen 08 bekleidet.

Der Konkurrent SC Dorstfeld hat in der 15er-Liga erst fünf Mal gespielt und schon drei Punkte mehr auf dem Konto als die Westfalia. „Das ist eine typische Dortmunder Truppe, die kämpfen kann und Qualität hat“, so Lüggert über den Tabellenfünften.

LIVETICKER
Wir berichten am Sonntag in einem Liveticker vom Heimspiel der Westfalia gegen Dorstfeld.

Die Dorstfelder wollen der Westfalia mehr wehtun als in der Vorsaison. „Die haben tolle Fußballer mit großer individueller Klasse. Wir wollen aber mit mannschaftlicher Geschlossenheit dagegen halten“, sagt Dorstfelds Trainer Peter Brdonkalla. Er kann wie auch Lüggert personell aus dem Vollen schöpfen. In der vergangenen Saison hat Wethmar die Dorstfelder dominiert. Das Hinspiel gewannen die Lüner 6:3, das Rückspiel 5:1. Elf Tore in zwei Spielen.

Aktuell ist das Team von dieser Torgefahr der Vorsaison jedoch weit entfernt. „Wir haben unsere Chancen. Es fehlt aber die letzte Überzeugung vor dem Tor und phasenweise haben wir nur Pech. Da springt der Ball vom Pfosten raus, anstatt ins Tor zu trudeln“, sagt Lüggert.

Der BV Brambauer-Lünen und der VfB Lünen haben an diesem Wochenende keine Spiele. Der BVB spielt erst am Donnerstag, 1. Oktober, beim SC Husen-Kurl. Der VfB Lünen hat spielfrei. 

 

Lesen Sie jetzt