Wethmar muss Brückers Ausfall kompensieren

Vorbereitungsturnier

LÜNEN Fußball-A-Ligist TuS Westfalia Wethmar erreichte mit guten sieben Punkten und Platz eins der Gruppe A das Halbfinale des REWE-Symalla-Cups in Stockum. Am Mittwoch muss die Westfalia gegen A-Ligist Eintracht Werne, Zweiter der Gruppe B, antreten.

von Von Carina Püntmann

, 28.07.2009, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Halbfinale

TuS Westfalia Wethmar - Eintracht Werne Mi 29. Juli 18.00 - Die Eintracht kassierte in der Vorrunde gegen Bezirksligist SV Südkirchen seine einzige, aber deutliche 1:7-Niederlage. Doch zu unterschätzen sind die Werner auf keinen Fall. TuS-Trainer Andreas Schneider: "Wir müssen uns mächtig ins Zeug legen, um die Partie zu gewinnen. Werne hat sich auf einigen Positionen mit technisch guten Spielern verstärkt. Wir sind auf jeden Fall gewarnt."

Nicht nur das: Die Westfalia muss zudem den Ausfall ihres Mittelfeld-Motors Christian Brücker (Oberschenkel-Probleme) im zentralen Mittelfeld kompensieren. Hinter dem Einsatz von Offensiv-Mann Thomas Westrup steht auch noch ein dickes Fragezeichen (Arbeit).

Lesen Sie jetzt