Wethmar und GSC wollen Plätze gut machen - Die Übersicht

Fußball: Kreisliga

Am 21. Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 Unna/Hamm bekommen es Wethmars U23 und GS Cappenberg mit direkten Tabellennachbarn zu tun, die sie im Falle eines Sieges hinter sich lassen könnten. SuS Oberaden hofft daheim auf Punkte gegen Königsborn. In der Dortmunder Parallelstaffel sucht Brambauers U23 um Anschluss ans Mittelfeld.

LÜNEN

, 01.03.2017, 12:11 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wethmar und GSC wollen Plätze gut machen - Die Übersicht

Westfalia Wethmars U23 (grün) trifft auf Rot-Weiß Unna.

Fußball, Kreisliga A2 Unna/Hamm Rot-Weiß Unna - Westfalia Wethmar II Sonntag, 5. März, 15 Uhr, Am Südfriedhof, 59423 Unna

Wethmars U23 hat den Rückserienauftakt in Oberaden klar mit 1:4 verloren. „Wir müssen besonders defensiv geordneter stehen und weniger Torchancen zulassen“, fordert Trainer Simon Erling.

Gegner RW Unna ist Tabellenvierter, punktgleich mit dem Fünften Wethmar. „Eine offensivstarke Mannschaft. Defensiv dagegen nicht so stark. Das müssen wir ausnutzen“, so Erling.

GS Cappenberg - FC TuRa Bergkamen Sonntag, 5. März, 15 Uhr, Am Kohuesholz, 59379 Selm

GS Cappenberg ist nach dem 3:0-Sieg in Weddinghofen und nach dem 8:3-Erfolg im Testspiel gegen den BV Lünen gut drauf. Jetzt will das Team um Trainer Patrick Osmolski daran anknüpfen.

Gegner TuRa Bergkamen steht mit nur einem Punkt mehr einen Platz über Cappenberg. „Wir spielen voll auf Sieg“, sagt Osmolski, der Respekt vor TuRa-Spieler Engin Duman hat. „Für mich einer der besten Spieler der Kreisliga A“, so Osmolski.

SuS Oberaden - Königsborner SV Sonntag, 5. März, 15 Uhr, Sugambrerstr. 1, 59192 Bergkamen

Der SuS Oberaden hat sich trotz 1:4-Rückstandes zuletzt im Derby gegen Niederaden eindrucksvoll zurückgemeldet und noch einen Punkt erkämpft. „Das war wirklich gut. Ich hoffe, dass wir so weitermachen“, sagt Trainer Birol Dereli. Mit Blick auf die Personalie sieht es dafür hervorragend aus. Alle Mann sind an Bord. 

Der Königsborner SV steht auf Platz neun. „Ein spielstarkes Team“, wie Dereli findet. „Wir müssen dagegenhalten“, so Dereli.

TuS Niederaden spielfrei

Kreisliga A2 Dortmund SG Phönix Eving - BV Brambauer U23 Sonntag, 5. März, 15 Uhr, Grävingholzstr. 75 a, 44339 Dortmund

Die U23 des BV Brambauer-Lünen steht vor einer großen Herausforderung. Sie trifft auf den Tabellenzweiten SG Phönix Eving. „Große Chancen rechnen wir uns nicht aus. Wir werden aber versuchen, Phönix so lange wie möglich zu ärgern“, sagt Trainer Lukas Fluder.

Christian Lehmann fällt bis Ostern beruflich aus. Kai Marrek hat sich den Zeh gebrochen und Ibrahim Hyseni verstärkt die Bezirksliga-Erste. 

ÖSG Viktoria 08 Dortmund - BW Alstedde Sonntag, 5. März, 15 Uhr, Lippstädter Str., 44143 Dortmund

Die 1:5-Pleite im Pokal in Dorstfeld hat Alstedde etwas zurückgeworfen. „Wir müssen bei der ÖSG Viktoria eine ordentliche Schüppe drauflegen“, fordert Alsteddes Trainer Andreas Hermes.

Jetzt lesen

Die ÖSG Viktoria Dortmund gewann das Hinspiel in Alstedde mit 2:0. Tabellarisch steht das Team aber drei Punkte hinter den Blau-Weißen. „ÖSG ist spielerisch stark“, warnt Hermes.

Neben dem Langzeitverletzten Patrick Röll fehlt Can Cicek, der sich eine Zerrung zugezogen hat. Zudem wird Daniel Klaschik (5. Gelbe Karte) fehlen. 

SV Preußen - BV Westfalia Wickede II Sonntag, 5. März, 15 Uhr, Alter Postweg 7, 44532 Lünen

Der SV Preußen Lünen hat die 3:5-Derbyniederlage bei BW Alstedde verdaut. „Der Stachel saß tief. Aber ich denke, dass wir die Niederlage überwunden haben“, sagt Trainer Oliver Harder. Sein Team habe sich unter der Woche in den Testspielen gut verkauft.

Wickede steht auf Platz acht, hat neun Punkte Vorsprung auf die Preußen. Aus der Westfalenliga-Ersten könnten Spieler aushelfen.

Lesen Sie jetzt