Amos Pieper streckt mit Arminia Bielefeld seine erste Zweitliga-Schale in die Luft

Fußball

Der Nordkirchener gewann auch sein letztes Ligaspiel gegen den 1. FC Heidenheim und konnte nun auch endgültig seinen ersten Seniorentitel feiern. Jetzt heißt es Fußball-Bundesliga.

von Nico Ebmeier

Nordkirchen

, 28.06.2020, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Nordkirchener Amos Pieper hat die Zweitliga-Schale gewonnen.

Der Nordkirchener Amos Pieper hat die Zweitliga-Schale gewonnen. © dpa

Der Nordkirchener Fußballprofi Amos Pieper hat eine überragende Saison mit dem Gewinn der Zweiten Bundesliga gekrönt. Nachdem dieser Meistertitel aber schon seit knapp zwei Wochen feststand, konnte Arminia Bielefeld nach dem Sieg gegen den 1. FC Heidenheim endlich auch die Meisterschale in den ostwestfälischen Himmel hieven.

Jetzt lesen

Während der 1. FC Heidenheim im Aufstiegs-Fernduell mit dem Hamburger SV dringend einen Sieg gebraucht hätte, wollten die Ostwestfalen die Erfolgssaison unbedingt mit einem Dreier beenden. Von Beginn an war der Meister die spielbestimmende Mannschaft und ging früh in Führung. „Mister Arminia“ Fabian Klos traf erst mit seinem 21. Saisontreffer (14.), drei Minuten später legte Andreas Voglsammer nach.

Jetzt lesen

In der zweiten Halbzeit stellte dann Jonathan Clauss (53.) endgültig die Weichen auf Sieg. Der Nordkirchener Amos Pieper spielte gewohnt souverän und musste nur einmal wirklich eingreifen. Durch die drei Punkte beendet Arminia Bielefeld die beste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte mit 68 Punkten und kann nun endgültig die Bundesliga-Planungen ins Auge nehmen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt