Ein Rückkehrer und ein Neuling stehen im Fokus beim Sieg des SC Capelle

rnFußball

Der SC Capelle rückt durch einen Auswärtssieg bei TuS Saxonia Münster II in das obere Drittel der Fußball-Kreisliga-B-Tabelle vor. Dabei gab es ein Comeback und ein Debüt.

von Janis Czymoch

Capelle

, 19.10.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der SC Capelle feierte mit dem 3:1 (1:0)-Erfolg bei Saxonia Münster II ein gelungenes Spiel holt drei Punkte. Im Fokus standen am Sonntag ein Rückkehrer und ein Neuling.

Jetzt lesen

Der Trainer des SC Capelle, Reinhard Behlert, freute sich schon am Freitag, dass sein bislang erfolgreichster Torschütze, Oliver Eckey, für die Partie bei Fußball-Kreisliga-B-Schlusslicht TuS Saxonia Münster II wieder zur Verfügung stehen würde. Der 3:1 Auswärtserfolg gelang dem SSC, auch wenn Eckey zunächst auf der Bank Platz nehmen musste.

Der SC Capelle gewinnt mit 3:1 bei TuS Saxonia Münster II

Auch ohne ihren besten Torschützen in der Startformation legte der SSC gut los. Bereits nach 18 Minuten setzte sich Julian Matthies auf seiner Seite durch und hatte dann auch noch die Übersicht auf Stefan Möer zu passen, der zur 1:0-Führung einschieben konnte. Die frühe Führung gegen einen ansonsten „sehr tief stehenden Gegner“ entwickelte sich in der ersten Halbzeit laut SSC-Trainer Behlert zu „einem Geduldspiel“ für seine Mannschaft.

Der Gegner habe „das wirklich pfiffig gemacht und gut verschoben“, wodurch sich auf beiden Seiten bis auf den Führungstreffer erstmal nicht viele Chancen ergaben. Erst am Ende der ersten Halbzeit sei „es nochmal etwas kribbelig“ geworden, als sich Saxonia Münster vier Eckbälle in Folge erspielen konnte, diese allerdings nicht zum Ausgleich nutze.

In der 52. Spielminute wechselte Behlert dann doppelt und brachte unter anderem Oliver Eckey, „der auch direkt ein paar schöne Szenen“ gehabt hätte. Für die Tore waren am Sonntagnachmittag aber andere zuständig. Nach einem Eckball von Patrick Ritz versenkte Fabian Steinhof in der 65. Minute den Ball per Kopf im Münsteraner Kasten.

Jetzt lesen

Nur zehn Minuten später war dann Vorlagengeber Ritz selber erfolgreich und erzielte das 3:0 für Capelle. Kurz vor Schluss gab es aber doch noch einen Schönheitsfehler für den SCC. Nach einem Fehlpass gelang Münster in der 87. Minute noch der Ehrentreffer zum 1:3.

Capelles Janik Hülsmann mit Debüt

Einen weiteren Grund zur Freude gab Behlert das Debüt von Janik Hülsmann, der bislang noch für die A-Jugend gespielt hatte. Dieser habe das „richtig gut gemacht“ und „sehr präsent gespielt“, freute sich Behlert.

Capelle: Schulze Kersting - Lachmann (52. Eckey), Zimmermann (52. Logan), Ritz, Steinhoff, Küper, Matthies, Hülsmann, Winkler, Möer, Philippi (43. Nölken)

Lesen Sie jetzt