Irres Spiel des SV Südkirchen endet nach 0:3 noch 3:3

Fußball: Kreisliga B

Was eine Aufholjagd: Der SV Südkirchen lag gegen Gremmendorf erst 0:3 zurück. Letztendlich holten die Südkirchener in der Kreisliga B noch ein Unentschieden.

Südkirchen

, 08.12.2019, 21:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Irres Spiel des SV Südkirchen endet nach 0:3 noch 3:3

Felix Lohmann erzielte einen Doppelpack. © Sebastian Reith

Vielleicht braucht Südkirchen einfach eine halbe Stunde Fußball unter Wettkampfbedingungen, bevor die Partie angepfiffen wird. Warum der B-Ligist jedenfalls wieder die Anfangsphase verschlief und erst mit 0:3 zurückliegen musste, bevor dann die Aufholjagd begann, das musste Trainer Stephan Kriesinger nach dem 3:3 in Gremmendorf etliche Male beantworten.

Kreisliga B3 Münster
Gremmendorf - SV Südkirchen 3:3 (3:1)

Wie in Ottmarsbocholt vor einem Monat hat der SV wieder ein 0:3 aufgeholt. Die drei Gegentore fielen in der ersten halben Stunde des Spiels. „Es ist wirklich wahnsinnig. Die ersten 40 Minuten schlafen wir grundsätzlich. Ich weiß nicht, warum“, sagte Kriesinger. Damit das nicht wieder passiert, wollte Kriesinger per Ansprache die 40. Minute mental zum Anpfiff verlegen. Kriesingers Feststellung: „Hat auch nix gebracht.“

Debütant Henrik Brinkmann, der aus Selm nach Südkirchen gewechselt ist, gelang bei seinem ersten Einsatz im SV-Trikot noch vor der Pause der Anschlusstreffer, profitierte bei seinem Linksschuss aber auch von einem Torwartfehler. Felix Lohmann, einmal nach einem klaren Handelfmeter (59.), bei dem der Gremmendorfer den Ball nach vorne weggefaustete habe, und dann per Grätsche unter die Latte (75.) glich noch aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt