Marvin Fritsche muss in der nächsten Saison beim FC Nordkirchen kürzer treten

rnFußball-Bezirksliga

Der Mittelfeldspieler und ehemaliger Kapitän des FCN plant einen studienbedingten Umzug. Die abgelaufene Saison war für ihn ein Wechselbad der Gefühle.

von Carl Brose, Nico Ebmeier

Nordkirchen

, 14.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Dem FC Nordkirchen droht in der kommenden Saison ein weiterer Stammspieler wegzubrechen. Mittelfeldmotor Marvin Fritsche plant in der kommenden Saison studienbedingt ins Rheinland zu gehen. „Fritsche hat uns gesagt, dass er in der nächste Saison kürzer treten will“, so David Handrup, Abteilungsleiter Fußball beim FC Nordkirchen, „es ist noch nicht ganz klar, wie viele Spiele er für uns dann noch machen kann oder ob er gar nicht mehr spielen wird.“

Für Nordkirchen wäre ein kompletter Ausfall des Mittelfeldspielers ein herber Verlust. „Fritsche ist schon eine Maschine. Er arbeitet sehr viel nach vorne und hinten mit, dabei macht er unfassbar viele Wege und Zweikämpfe“, so Handrup.

Seit 2012 ist Marvin Fritsche fester Bestandteil der Nordkirchener Mannschaft. Damals war er von der Hammer Spielvereinigung zu den Schwarz-Weißen gewechselt. Diese Saison war für den Mittelfeldspieler allerdings ein Wechselbad der Gefühle.

Vom Stammspieler zum Kapitän

Angefangen hatte er die Serie als Stammspieler, für Trainer Issam Yaber ging kein Weg an ihm vorbei. Seine Belohnung folgte schon am ersten Spieltag - die Kapitänsbinde von Innenverteidiger Florian Fricke. Als Anführer einer gut funktionierenden Mannschaft schritt Fritsche mit den Nordkirchenern von Sieg zu Sieg, auch wenn er in der gesamten Saison nicht ein Tor schoss. Am neunten Spieltag dann der große Schock. Fritsche, der bis dato nie ausgewechselt wurde, hatte im Spiel bei der Zweitvertretung des Holzwickeder SC ordentlich einstecken müssen. Bandagiert ums Knie und mit schmerzendem Finger wurde er in der Halbzeit ausgewechselt. Eine Kapselverletzung, dachten die Nordkirchener. Doch am Ende stellte sich heraus, dass es eine Knochenabsplitterung im Finger gab. Operation und lange Spielpause war die Folge. Erst am 21. Spieltag, beim 2:1-Erfolg über Union Lüdinghausen konnte Fritsche wieder richtig am Spielbetrieb teilnehmen. Beim Relegationsdrama vepasste Fritsche dafür dann aber keine Minute. Wirklich freuen wird ihn das - anhand des verfehlten Aufstiegs - aber nicht.

Staffeleinteilung bald bekannt

Weiter gibt es beim FCN zwei andere Neuigkeiten: Der Wechsel von Mohamed Camara vom TuS Hannibal zum FC Nordkirchen wird hingegen voraussichtlich nicht über die Bühne gehen. „Da passiert im Moment nichts“, sagt Handrup über die Verhandlungen mit dem Spieler. Außerdem wird am Donnerstag, 27. Juni, der FLVW die überkreisliche Ligeneinteilung veröffentlichen. Noch immer ist nicht sicher, ob sich Nordkirchen in der Staffel 7, 8, 11 oder 12 erneut am Aufstieg versuchen wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt