Niklas Kaiser (20) verlässt den SC Capelle wieder

Fußball

Fußballer Niklas Kaiser ist beim FC Overberge vorgestellt worden. Im Winter konnte er sich noch vorstellen, zu bleiben. Nun zieht es ihn aber doch näher an seinen Wohnort Bergkamen.

Capelle

, 21.05.2019, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Niklas Kaiser (20) verlässt den SC Capelle wieder

Der Vorsitzende Michael Puszc (l.) begrüßt zusammen mit Geschäftsführer Jens Dolch (r.) die Neuzugänge (v.l.) Niklas Kaiser, Thorben Beckmann und Sebastian Beyer. © FC Overberge

Der FC Overberge hat Niklas Kaiser vom Fußball-B-Ligisten SC Capelle als Neuzugang vorgestellt. Mario Lohmann, Sportlicher Leiter des SCC, bestätigte den Abgang des Offensivspielers nach nur einem Jahr am Montag per Kurzmitteilung.

Kaiser war als einer von drei externen Neuzugängen nach dem A-Liga-Abstieg zum SCC gewechselt. In der Jugend hatte er in Weddinghofen gespielt.

„Ich wollte mich weiterentwickeln und mal eine Saison als Stammspieler spielen“, sagt er in einem Interview im Februar. Und anders als seine Teamkollegen, die mit ihm bei dem Fototermin im Sommer noch neben ihm standen, entschied sich Kaiser gegen einen Wechsel im Winter. „Ich möchte mithelfen, dass der Verein nicht absteigt. Meine Loyalität ist groß. Ich möchte das hier zu Ende bringen“, sagte der Bergkamener. Und: „Ich bin sehr zufrieden und könnte mir vorstellen, auch über das Saisonende hinaus zu bleiben.“

Jetzt lesen

Doch daraus wird nun nichts. Der 20-Jährige hat sich dem FC Overberge angeschlossen, der nach dem Rückzug aus der Bezirksliga den Neuaufbau in der Kreisliga angeht. Lohmann bezeichnete Kaiser als „guten Junge“ und bedauerte den Abgang „sportlich wie menschlich“. Man gehe „im Guten auseinander“. Kaiser hat sechs Tore in der laufenden Saison erzielt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt