Philipp Sandhowe und Daniel Krüger liegen gleichauf bei der Wahl zum Spieler der Saison

rnFußball

Bei der Wahl zum Spieler der Saison haben Philipp Sandhowe und Daniel Krüger am Ende beide gleich viele Stimmen geholt. Sie müssen sich die Auszeichnung teilen.

von Sebastian Reith, Nico Ebmeier

Nordkirchen

, 24.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Das passiert so auch nicht oft im Fußball. „Es kann nur einen geben“ trifft bei der Wahl zum Spieler der Saison beim FC Nordkirchen nicht zu. Der Fußball-Bezirksligist hat eine hervorragende Saison gespielt. Der Aufstieg blieb der Mannschaft am Ende vergönnt. Aus dieser starken Mannschaft haben wir den Spieler der Saison gesucht und eine Abstimmung gestartet. Stürmer Daniel Krüger und Torwart Philipp Sandhowe haben am Ende gleich viele Stimmen geholt. Fünf Spieler waren nominiert.

Umfrage

Wer soll Spieler der Saison werden?

34%
34%
Daniel Krüger
34%
34%
Philipp Sandhowe
3%
3%
Marvin Fritsche
17%
17%
Florian Fricke
12%
12%
Robin Schwick
35 abgegebene Stimmen

Philipp Sandhowe und Daniel Krüger sind beide auch abseits vom Platz gute Freunde. An Neid oder Konkurrenz ist da nicht zu denken. Einzig und allein der verdiente, aber verpatzte Aufstieg letzte Saison sorgt noch für sinkende Mundwinkel bei den Bezirksliga-Fußballern. „Wir haben in der gesamten Saison acht Punkte liegen gelassen. Normalerweise steigt man mit so einer Leistung auf“, sagt Philipp Sandhowe, der in dieser Saison ein Tor aus 94,5 Metern geschossen hat.

Jetzt lesen

Dabei war für die Tore dieses Jahr Daniel Krüger zuständig. 27 Treffer hat der Stürmer in der vergangenen Saison erzielt. Damit ist er Torschütze Nummer eins beim FC Nordkirchen. Von seinem Gewinn hatte er zuerst gar nichts gewusst: „Ich hab das alles gar nicht so richtig mitbekommen und auf einmal schrieb mir Philipp (Sandhowe), dass wir beide gewonnen haben. Das freute mich natürlich sehr.“

Beide Spieler freuen sich auf die nächste Saison in der Bezirksliga 11, die für Nordkirchen noch gänzlich unbekannt ist. „Wir müssen das erstmal auf uns zukommen lassen. Wir kennen keine der Mannschaften, aber ich will mich immer weiterentwickeln und da sind neue Gegner genau das richtige“, sagt Philipp Sandhowe. Vier Torhüter wird es beim FCN nächste Saison geben. Das bedeutet für den Torwart auch eine Umstellung im Training. Letzte Saison stand der 28-Jährige die meiste Zeit selbst im Tor. Jetzt bekommt er Konkurrenz. Kein Grund zur Sorge für Sandhowe. „Das ist für mich und das Team nur von Vorteil. So kann man sich besser gemeinsam vorbereiten und ist flexibler“, sagt er.

Auch Daniel Krüger freut sich schon sehr auf die neue Saison: „Es ist eine neue Liga und wir haben ein paar harte Abgänge zu kompensieren. Aber besonders die Spiele gegen Lüdinghausen, Olfen und Dülmen werden großartig.“ Wirkliche Ziele möchte sich der 27-Tore-Mann dabei erstmal nicht setzen. „Es war eine unglaubliche Saison. Ich fühle mich wunderbar, bin so fit wie lange nicht. Aber wir müssen uns erstmal neu finden, ich muss die neuen Verteidiger kennenlernen“, sagt Krüger. Wenn es dieses Mal den Aufstieg am Ende zu feiern gebe, würde ihm das aber sehr gefallen.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Fußball

Jetzt abstimmen: Wer wird Fußballer der Saison beim FC Nordkirchen?

Fünf Spieler hat die Redaktion nominiert - aber wer gewinnt unsere Wahl zum Fußballer der Saison beim FC Nordkirchen? Superlative gab es ja genug in dieser Saison beim FCN. Von Sebastian Reith

Lesen Sie jetzt