Reinhard Behlert sieht ein perfektes Spiel des SC Capelle und hat wieder Angst vor Corona

Fußball-Testspiel

Der SC Capelle spielt gegen Union Lüdinghausen stark auf und ringt dem Bezirksligisten ein Unentschieden ab. Trainer Reinhard Behlert beschäftigt aber etwas ganz anderes.

von Nico Ebmeier

Capelle

, 03.08.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Simon Walter erzielte im Test gegen Lüdinghausen das 1:1.

Simon Walter erzielte im Test gegen Lüdinghausen das 1:1. © Jura Weitzel

Es läuft für den Fußball-Kreisligisten SC Capelle. Das 1:1-Unentschieden gegen zwei Ligen höher spielende Lüdinghauser war schon das dritte erfolgreiche Testspiel in diesem Sommer. „Das geht eigentlich nicht besser“, lobt auch Trainer Reinhard Behlert.

Siege gegen die Zweitvertretungen aus Königsborn und Kaiserau. Eine Niederlage gegen „eine Landesligatruppe“, so beschrieb es Behlert, vom VfL Kamen und ein Unentschieden gegen den Bezirksligisten Union Lüdinghausen. Der SC Capelle ist schon in bestechender Frühform und kann den Ligaauftakt gar nicht mehr erwarten. „Wir haben alles richtig gemacht. Wir haben einen Gegner, der richtig gut Fußball spielen kann, immer wieder vor große Probleme gestellt“, erklärt der Coach.

Jetzt lesen

Die Union-Führung durch Nils Husken (36.) konnte Simon Walter (51.) nach starker Kombination über vier Stationen ausgleichen. Ein besonderes Lob von Reinhard Behlert ging dabei an Janik Hülsmann, der als A-Jugendlicher auf ganzer Linie überzeugte: „Es zeigt, was für eine gute Jugendarbeit in Capelle herrscht. Das war wirklich ein klasse Spiel von ihm.“

Jetzt lesen

Etwas Bedenken macht dem Coach allerdings die aktuelle Corona-Entwicklung: „Wenn ich sehe, wie viele Leute überall zu den Plätzen strömen und wie sich zum Beispiel in Werne die Zahlen verhalten, glaube ich nicht, dass die Saison einfach so starten kann.“

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt