SC Capelle hofft am Freitag auf Rückspiel-Sieg im Ascheberg-Test - Die Vorschau

rnFußball: Testspiele

Der SC Capelle spielt seine Tests gegen den TuS Ascheberg im Europa-Pokal-Modus aus, am Freitag steht das Rückspiel an. Gleich zwei Testspiele gibt es am Wochenende bei Westfalia Vinnum.

Olfen, Capelle

, 13.08.2020, 13:31 Uhr / Lesedauer: 2 min

SuS Olfen - Adler Buldern
Freitag (14.8.), 19 Uhr, Sportanlage Olfen, Hoddenstraße 4, Olfen

Der SuS Olfen startet mit einer Niederlage und einem knappen Sieg in das dritte Testspiel der Sommer-Vorbereitung. Gegner am Freitagabend ist ein alter Bekannter aus Kreisliga-Zeiten - Adler Buldern.

„Das ist eine ähnliche Spielweise wie wir aus vorletzter Saison kennen aus dem Kreis Ahaus/Coesfeld“, kündigt Trainer Jupp Ovelhey an. Wie er spielen wird, ist für ihn allerdings noch unklar. „Ich weiß nicht, was da morgen auf mich zukommt.“ Er wolle aber einigen Spielern, die noch nicht viel spielen konnten, die Möglichkeit geben. Dazu gehört unter anderem Niklas Meermann, der beruflich nur freitags und sonntags Zeit hat. Fehlen wird hingegen Co-Trainer Matthias Potthoff.

SC Capelle - TuS Ascheberg
Freitag (14.8.), 19 Uhr, Sportanlage Capelle, Gorfeldstraße, Nordkirchen

Im „Hinspiel“ am Dienstag gab es eine 0:2-Niederlage für den SC Capelle, nun soll im Rückspiel gegen den TuS Ascheberg ein Sieg her. Die beiden Vereine tragen ihre Duelle im Europa-Pokal-Modus aus.

Mindestens zwei eigene Treffer braucht der SCC also am Freitag. Dafür kann Trainer Reinhard Behlert auf fast die gleiche Mannschaft zurückgreifen wie am Dienstag. „Nur Oliver Eckey ist jetzt im Urlaub, dafür ist Louis Brune zurück“, so Behlert.

Westfalia Vinnum - Turo Darfeld
Samstag (15.8.), 16 Uhr, Sportanlage Vinnum, Borker Str. 15, Olfen

Bislang lief die Vorbereitung gut für die Vinnumer. Nach vier Testspielen stehen zwei hohe Siege (6:0 und 7:1) sowie ein Unentschieden und eine Niederlage auf dem Tableau. Dennoch will Trainer Michael Nachtigall dies nicht zu überbewerten.

„Wir haben extra viele Testspiele ausgemacht, da wir gerade in der Offensive viele neue Spieler dazugekommen sind“, so Nachtigall. Daher wolle er unter Wettkampfbedingungen gerade in der Offensive die neuen Laufwege trainieren. „Deswegen haben wir auch nicht so viele höherklassige Mannschaften, damit alle erstmal reinkommen und jedem die Möglichkeit zum Spielen gegeben wird.“

Jetzt lesen

In den beiden Testspielen am Wochenende fehlen Nachtigall drei Spieler urlaubsbedingt: Alexander Höring, Yusuf Demir und Dennis Apitzsch.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt