SV Südkirchen ist nach Sieg gegen Appelhülsen neuer Spitzenreiter

Volleyball: Bezirksklasse

Berg- und Talfahrt endet mit einem Südkirchener Erfolg gegen den Bis-dato-Tabellenführer aus Appelhülsen. Dabei drehte der SV Südkirchen auch einen Satzrückstand und ein fast verlorenes Spiel.

Südkirchen

19.01.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Annika Fromme jubelt über einen Punkt – Südkirchen ist neuer Tabellenführer.

Annika Fromme jubelt über einen Punkt – Südkirchen ist neuer Tabellenführer. © Jura Weitzel

Die Volleyballerinnen des SV Südkirchen haben in der Bezirksklasse 28 dank eines Sieges im Spitzenspiel am Samstagvormittag in der eigenen Halle in Südkirchen gegen den SV Arminia Appelhülsen die Tabellenführung übernommen. Dazu reichte ein knapper 3:2-Erfolg.

Damen, Bezirksklasse 28
SV Südkirchen - SV Arminia Appelhülsen 3:2 (25:16, 17:25, 21:25, 25:23, 15:11)

Nach einem wahren Volleyballkrimi über fünf Sätze ist der SV Südkirchen neuer Spitzenreiter der Bezirksklasse 28. Der SV besiegte den bisherigen Tabellenführer Arminia Appelhülsen mit 3:2 und führt die Tabelle nun mit einem Punkt Vorsprung an. In der aus allen Nähten platzenden Südkirchener Sporthalle sahen die Zuschauer zum Teil begeisternden Volleyball-Sport, auch von einem fast gleichwertigen Gegner.

Der SV legte los wie die Feuerwehr. Im ersten Satz ließ er dem Gegner nicht die Spur einer Chance. Die Angriffe liefen wie am Schnürchen. Lediglich zum Schluss konnte Appelhülsen noch einige Punkte machen. 25:16 – so konnte es aus Südkirchener Sicht weitergehen. Aber der SV überließ dem Gegner danach das Spiel. Appelhülsen bewies, dass es auch Volleyball spielen kann. Über 1:10 und 5:15 ging dieser Satz mit 17:25 an den Gegner.

Durch zu viele verschlagene eigene Angaben ließ Südkirchen die Appelhülsener Damen im dritten Satz immer wieder in Führung gehen. Kaum hatte die Mannschaft den Ausgleich geschafft, folgt die Ernüchterung. Auch dieser Satz ging an den Gegner.

Im vierten Satz setzte sich kein Team ab. Mehr als zwei Punkte Vorsprung für die eine oder andere Mannschaft waren nicht drin. Aber die Angaben des SVS kamen wieder. Das Spiel wurde jetzt sicherer. Südkirchen gewann den Satz mit 25:23 – Satzausgleich! Der Tiebreak musste her.

Wieder war es ein ausgeglichener Anfang: 3:3, 5:5, beim 8:7 gab es den Seitenwechsel. Doch dann hatten die Mädels aus Südkirchen die Oberhand. Über 10:8 ging der Satz mit 15:11 an den SV Südkirchen. Damit hatte Südkirchen Revanche genommen für die 2:3-Hinspielniederlage und war Tabellenführer.

SV Südkirchen: Fromme, Uhlenbrock, Hörstrup, Naber, Schulte, S. Schwarte, N. Schwarte, Lembcke, Wetekamp

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt