SV Südkirchen muss am Wochenende gegen Aufstiegskandidaten bestehen

Kreisliga B

Nach der 1:5-Niederlage am ersten Spieltag der Kreisliga-B-Saison gegen Mecklenbeck wartet auf Südkirchen am Sonntag die nächste schwere Aufgabe in der Liga.

von Niklas Hons

Südkirchen

, 12.09.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Yannick Schlering meldet sich beim SV Südkirchen fit zurück.

Yannick Schlering meldet sich beim SV Südkirchen fit zurück. © Jura Weitzel

Das erste Saisonspiel direkt mit 1:5 verloren - und im Pokal unter der Woche im Elfmeterschießen ist der Klub ausgeschieden: Für den SV Südkirchen ist die Saison bis dato alles andere als gut verlaufen. Allerdings hat Südkirchens Trainer Michael Luppus keine Angst vor einem Fehlstart: „Das erste Spiel war schlecht. Aber das Gute war, dass wir Dienstag schon wieder gespielt haben.“

Trotz der unglücklichen Niederlage am Dienstagabend gegen SW Havixbeck im Elfmeterschießen zieht Luppus viele positive Erkenntnisse aus dem Spiel: „Wir haben am Dienstag eine wirklich starke Partie gespielt und können uns daran jetzt wieder aufbauen.“ Das habe er auch in der Trainingseinheit nach dem Pokalspiel erlebt. Viel Zeit, um die Niederlagen zu verdauen, bleibt Südkirchen nicht: Am Sonntag spielt die Mannschaft von Michael Luppus gegen DJK Amelsbüren. „Eine sehr starke Mannschaft, die um den Aufstieg mitspielen wird“, wie Südkirchens Coach erklärt.

Personell sieht die Lage am Wochenende für Südkirchen zwiespältig aus: Mit Julian Rohlmann, Yannick Schlering und Robin Schulz haben sich zwar drei Spieler wieder zurückgemeldet. Gleichzeitig fehlen am Wochenende Robin Löchter, Kapitän Marvin Schulz und Christian Bauhaus.

Um am Wochenende zu bestehen, kommt es für Luppus vor allem auf den Kampfgeist seines Teams an: „Wir müssen uns wehren.“

Lesen Sie jetzt

Noch in der Nachspielzeit hatte sich der SV Südkirchen ins Elfmeterschießen gerettet. Da ging der Krimi aber erst richtig los. Am Ende musste sich der B-Ligist geschlagen geben. Von Johanna Wiening

Lesen Sie jetzt