Von der Kreisliga in den Kreißsaal: Manuel Lachmann holte drei Punkte und wurde dann Vater

rnSC Capelle

Manuel Lachmann (31) liebt seine Frau, aber er liebt auch den Fußball und den SC Capelle. Das muss kein Zwiespalt sein, wie seine Geschichte um die Geburt von Tochter Lara Sophie zeigt.

Capelle

, 31.10.2019, 15:36 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vor 19 Jahren beugte sich Uwe Ochsenknecht als Hans Pollak auf der Kinoleinwand über seine gerade geborene Tochter und raunte durch den Schnäuzer: „Sach ma Schaaalke!“ Der Schalke-Ultra mit Jeans-Kutte und Goldkettchen im Film „Fußball ist unser Leben“ hatte die Geburt wegen eines Schalke-Spiels im Parkstadion verpasst.

„Wenn dann hieße es bei uns: Sag mal BVB!“, scherzt Manuel Lachmann unter der Woche. Zu behaupten, dass der 31-jährige Fußballer ebenfalls die Geburt seiner Tochter wegen eines Spiels fast verpasst hätte, wäre dann doch etwas übertrieben. Ganz so extrem war es nicht. Aber als seine Frau Andrea vor zwei Wochen schon im Krankenhaus lag, kickte Lachmann trotzdem noch für seinen Herzensverein, den SC Capelle, in der Kreisliga B. Wie kam es dazu?

Die Fußballtasche stand gepackt, dann platzte die Fruchtblase

„Meine Frau ist am Samstag ins Krankenhaus gekommen, weil die Fruchtblase geplatzt ist“, erzählt Lachmann. Doch die Geburt zog sich hin. Lara Sophie wollte einfach nicht auf die Welt kommen. Sonntag sollte Capelle auswärts in Bösensell spielen - und die Fußballtasche stand gepackt im Kofferraum des werdenden Familienvaters.

Jetzt lesen

Das große Glück für Manuel Lachmann: Die Sportanlage in Senden-Bösensell liegt nur 15 Autominuten vom Clemenshospital in Münster entfernt, in der die werdenden Eltern auf das Kind warteten. „Meine Frau weiß, wie viel Spaß mir Fußball macht. Sie kommt oft selbst zum Platz und ich habe volle Unterstützung von ihr. Und da es ihr gut ging, sagte sie nur: Sieh zu, dass du ne Runde Fußball spielst!“, sagt Manuel Lachmann.

Manuel Lachmann vom SC Capelle ist sehr heimatverbunden

Seit Jahren spielt Lachmann bei den Schwarzgelben. Er gehört zu den Leistungsträgern und gilt schon mit 31 als Urgestein im Verein. Vergangenes Jahr heiratete er seine langjährige Freundin, baute ein Haus in Capelle und arbeitet bei der Gemeinde Nordkirchen in der Wirtschaftsförderung. „Wir werden hier auch noch lange wohnen“, so Lachmann. Viel mehr Heimatverbundenheit geht eigentlich nicht.

Jetzt lesen

Lachmann gab dem Betreuer an der Seitenlinie beim Spiel sein Handy. Die Abmachung: Wenn der langersehnte Anruf kommt, wird Lachmann sofort ausgewechselt. Nach etwas mehr als einer Stunde nahm Trainer Reinhard Behlert dann seinen langjährigen Kapitän raus - aber nur vorsorglich. Denn Lachmann war selbst länger verletzt, ist noch nicht wieder bei hundert Prozent Leistungsfähigkeit.

Capelle fährt mit einem 4:1-Sieg zurück nach Hause

„Ich bin als Erstes hin zum Betreuer und habe mir das Handy geschnappt, auch wenn es nicht gebimmelt hatte“, sagt Lachmann, der mit einem 4:1-Sieg im Gepäck zurück nach Münster fuhr.

Von der Kreisliga in den Kreißsaal: Manuel Lachmann holte drei Punkte und wurde dann Vater

Junges Familienglück: Manuel Lachmann, Frau Andrea und Tochter Lara Sophie kurz nach der Geburt © Lachmann

Grund zur Hektik gab es trotzdem nicht: Erst am Montagmorgen, 21. Oktober, kam dann Tochter Lara Sophie auf die Welt, 50 Zentimeter groß, 2940 Gramm schwer. „Eins war mir aber noch wichtig“, sagt Lachmann. Und am gleichen Tag wurde seine Tochter Mitglied beim SC Capelle.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt