Bestmarken von Ida Lefering und Marie Gövert sorgen für die Teilnahme am Saisonhöhepunkt

Leichtathletik

Ida Lefering aus Werne und die Olfenerin Marie Gövert zeigten bei der „langen Laufnacht“ in Karlsruhe starke Leistungen. Den Lohn dafür gibt es Ende Juli.

Olfen, Werne

16.05.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marie Gövert wurde in Karlsruhe Zweite.

Marie Gövert wurde in Karlsruhe Zweite. © LG Olympia Dortmund

Die Leichtathletik-Saison nimmt allmählich Fahrt auf, trotz Corona-Pandemie und zahlreicher Einschränkungen, zumindest für diejenigen Athletinnen und Athleten, die als Kaderathleten derzeit bereits an Wettkämpfen teilnehmen dürfen.

Jetzt lesen

So auch Ida Lefering aus Werne und Marie Gövert aus Olfen, die beide seit Jahresbeginn für die LG Olympia Dortmund an den Start gehen. Bei der „langen Laufnacht“ in Karlsruhe, bei der ausschließlich Kaderathleten aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland am Start waren und die quasi einer vorweggenommenen Deutschen Meisterschaft gleichkam, pulverisierten beide ihre bisherigen Bestzeiten über die 1500-Meter-Strecke.

Ida Lefering steigerte ihre Bestzeit um acht Sekunden.

Ida Lefering steigerte ihre Bestzeit um acht Sekunden. © LG Olympia Dortmund

Ida Lefering, die im vergangenen Jahr noch für die LG Coesfeld startete und noch der Altersklasse U18 angehört, hielt sich in einem von Beginn an sehr schnellen Lauf immer direkt hinter der Spitzengruppe auf und passierte die 1000-Meter-Marke bereits nach 3:00 Minuten. Das schnelle Anfangstempo konnte sie am Ende nicht ganz halten, doch mit 4:33,62 Minuten verbesserte Lefering ihre bisherige 1500-Meter-Freiluftbestzeit aus dem Vorjahr um satte 8 Sekunden.

Marie Gövert läuft ein taktisch starkes Rennen

Marie Gövert, im vergangenen Jahr noch für den SuS Olfen startend, die der Altersklasse U20 angehört, lief in ihrem Zeitlauf ein taktisch starkes Rennen und reihte sich gleich zu Beginn in der Spitzengruppe ein. Als sie die 1000-Meter-Marke auf Rang drei liegend nach 3:08 Minuten passierte, setzte sie sich mit einer energischen Steigerung an die Spitze des Feldes und wurde erst kurz vor dem Ziel noch auf Platz zwei verwiesen. Die letzten 500 Meter legte sie dabei in 1:30 Minuten zurück und zeigte damit, dass sich der enorme Aufwand mit dem harten Training der vergangenen Monate wirklich gelohnt hat.

Jetzt lesen

Für Ida Lefering war ihre Zeit am Ende Rang zwei der Altersklasse U18, Marie Gövert belegte Rang sieben in der U20. Beide schafften aber locker die Normen für die Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Rostock und können damit bereits für den Saisonhöhepunkt planen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt