Gegen Datteln geht es für Olfens Volleyballerinnen um Platz zwei

Volleyball-Landesliga

Gegen Datteln erwartet die Olfener Landesliga-Spielerinnen ein hitziges Spiel. Mit einem Sieg könnte der SuS auf Platz zwei klettern.

Olfen

, 17.01.2019 / Lesedauer: 2 min
Gegen Datteln geht es für Olfens Volleyballerinnen um Platz zwei

Dietmar Köhler und seine Olfenerinnen könnten sich mit einem Sieg gegen Datteln auf Platz zwei kämpfen. © Fleckmann

Das erste Spiel der Olfener Landesliga-Volleyballerinnen im Jahr 2019 hat es so richtig in sich: Es winkt Relegationsplatz zwei, drei ehemalige Spielerinnen des Gegner tragen mittlerweile das Olfener Trikot – und die Ballsporthalle wird so richtig voll werden. Und die Olfenerinnen sind auch richtig heiß auf das Spiel am Samstagnachmittag, 19. Januar, gegen den Tabellenzweiten TV Datteln (15 Uhr, Ballsporthalle).

Landesliga 6

SuS Olfen – TV Datteln

„Wir haben am Samstag auf jeden Fall eine Chance“, so SuS-Trainer Dietmar Köhler. Das bestätigt auch der Blick auf die Tabelle: Köhlers Volleyballerinnen stehen derzeit mit 14 Punkten auf dem dritten Platz, die Gäste aus Datteln rangieren mit nur einem Punkt mehr auf Platz zwei – der übrigens für die Relegation um den Aufstieg qualifiziert. Dietmar Köhler bleibt trotz dieser Aussicht aber ganz entspannt: Wir können locker aufspielen, wir müssen nicht aufsteigen.“ Das Zeil vor Saisonstart sei einzig und allein der Nicht-Abstieg gewesen, erklärt Köhler. Dass die Saison so gut läuft wie bisher, hätte in Olfen niemand erwartet. „Aber jetzt, wo wir da oben stehen, wollen wir die anderen natürlich ärgern“, gibt sich Köhler kampfeslustig.

Die Mannschaft aus Datteln sei sowohl im Angriff als auch in der Abwehr stark, spiele sehr konstant. In der Vorbereitung gab es sogar ganze drei Testspiele gegen das starke TV-Team. „Wir haben zwei Mal unentschieden gespielt, ein Mal 2:3 verloren“, erinnert sich Köhler. „Deshalb kennen wir Datteln natürlich sehr gut.“ Trotzdem werde am Samstag die Tagesform über Sieg oder Niederlage entscheiden, erklärt der SuS-Trainer, der eine hitzige Stimmung erwartet: „Die Halle wird aus allen Nähten platzen, Datteln bringt immer sehr viele Zuschauer mit“, so Köhler.

Auch personell sind die Voraussetzungen für einen spannenden Volleyball-Nachmittag gut: Bis aus Steffi Maikötter stehen Trainer Dietmar Köhler alle Spielerinnen zur Verfügung. Der zweite Tabellenplatz ist also zum Greifen nah.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt