Heimischen Reiter trumpfen beim zweiten Turniertag des RV Lützow auf

Reiten

Der zweite Tag des Jungpferdeturniers beim RV Lützow startete am Donnerstag. Dabei gab es gleich zwei Top-Platzierungen für Michael Potthink in der Dressur.

von Jana Lorra

Vinnum

, 05.08.2020, 18:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ebenfalls am zweiten Turniertag mit dabei: Markus Merschformann (Reiterverein Osterwick e.V.) mit Checker 80.

Ebenfalls am zweiten Turniertag mit dabei: Markus Merschformann (Reiterverein Osterwick e.V.) mit Checker 80. © Jura Weitzel

Die Dressurprüfungen beim Jungpferdeturnier des RV Lützow starteten am zweiten Turniertag. In dieser Disziplin durfte sich besonders Michael Potthink vom RV Lützow freuen. Er gewann mit dem Wallach Diorissimo die Dressurpferdeprüfung Klasse L für vier- und fünfjährige Pferde. Das Paar erhielt für seine Vorstellung im Viereck eine Wertnote von 8,1. In der zweiten Dressurpferdeprüfung Klasse L (sechs- bis siebenjährige Pferde), holte sich Potthink die nächste Platzierung. Auf dem Wallach Zippero platzierte er sich auf dem Silberrang (7,5).

Auch Vereinskollegin Stephanie Heemeier kam neben Potthink auf den Silberrang mit der Wertnote 7,5. Heemeier stellte die sechsjährige Stute Cletje vor. Den Sieg in dieser Prüfung nahm Sina Döller-Weinkecht vom RV Dinslaken-Hiesfeld auf dem Wallach Julapalu mit nach Hause (7,7). Leonie Rengshausen (RV Lützow) belegte den sechsten Rang mit der Wertnote 7,3 und dem Wallach Armani-Dylong.

Einen weiteren Sieg für den RV Lützow gab es in der ersten Abteilung der Dressurreiterprüfung Klasse L. Hier erhielt Alina Koch mit Raica die Wertnote 8,3 für die Vorstellung im Viereck. Die beiden Abteilungen der Dressurreiterprüfung Klasse L am Mittwoch waren als einzige Prüfungen nicht nur für Jungpferde sondern für Pferde jeden Alters offen.

Jetzt lesen

Im Springen konnte Katharina Böhnke vom RV Werne die zweite Abteilung der Springpferdeprüfung Klasse L für fünf- bis siebenjährige Pferde für sich entscheiden. Böhnke stellte den fünfjährigen Toulago im Parcours vor und erhielt die Wertnote 8,3. In der ersten Abteilung dieser Prüfung platzierte sich Stephan Naber (RV Werne) auf dem Bronzerang. Er durchritt den Parcours auf Corazon und erhielt am Ende die Wertnote 8,2. Jana Brinkmann (RV Herbern) ging in der dritten Abteilung mit Caillon an den Start und platzierte sich auf dem dritten Platz (8,0). Lisa Sophie Stolpmann (RV Werne) belegte mit Luis Löwenherz und einer 7,8 den sechsten Rang in dieser Prüfung.

Eine weitere Platzierung für Stephan Naber (RV Werne) gab es in der Ein-Sterne-Springpferdeprüfung Klasse M für fünfjährige Pferde auf dem Wallach Ping Pong. Das Paar erhielt die Wertnote 8,1 und kam auf den zwölften Platz. Für den RV Lützow konnte Niklas Braun in der letzten Springprüfung des Tages, einer Ein-Sterne-Springprüfung Klasse M noch eine Platzierung holen. Auf der Stute Chica la Grande kam er mit der Wertnote 7,6 auf den siebten Rang.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt