Jule Hake (20) trainiert in Florida für die Olympischen Spiele

Kanu

Kanutin Jule Hake darf auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio hoffen. Derzeit bereitet sie sich mit dem Kader in den Vereinigten Staaten vor

Olfen

17.02.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jule Hake ist Teilnehmerin des Trainingslagers des Olympiakaders in Florida.

Jule Hake ist Teilnehmerin des Trainingslagers des Olympiakaders in Florida. © KSC Lünen

Jule Hake, Kanutin des Kanu- und Ski-Clubs Lünen, ist mit der Kanu-Olympiamannschaft ins sonnige Florida geflogen. Auf Grund ihrer guten Leistungen im letzten Jahr und starken Trainingsauftritten in den Trainingslagern in Italien und Kienbaum hat die U23-Weltmeisterin aus Olfen die Aufmerksamkeit der Nationaltrainer auf sich gelenkt.

Für fast vier Wochen befinden sich die deutschen Olympiakanuten in Florida und absolvieren dort diverse Trainingseinheiten unter der südlichen Sonne. Zusammen mit etlichen Olympiasiegern und Medaillengewinnern kann Jule Hake die Vorbereitungstage auf die Olympiasaison angehen.

Bis zur Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio sind allerdings noch einige Hürden zu nehmen. Es stehen noch zwei Ranglistentests und zwei Weltcup-Regatten auf der Qualifikationsliste. Erst danach werden die Tickets für die Teilnahme an Olympia endgültig ausgestellt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Der KSC Lünen hat wieder zugeschlagen: Bei den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg an der Havel räumten die KSC-Kanuten wieder mehrere Titel ab. Natürlich unter den Siegern: Jule Hake. Von Timo Janisch

Lesen Sie jetzt