Olfener Leichtathletinnen überraschen bei großer Meisterschaft

Leichtathletik

Sarah Lübbert und Johanna Kiefer erreichten bei den Westfalen-Hallenmeisterschaften der U16 in Paderborn gute Ergebnisse.

Olfen

02.03.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sarah Lübbert (v.l.) und Johanna Kiefer überzeugten in Paderborn.

Sarah Lübbert (v.l.) und Johanna Kiefer überzeugten in Paderborn. © SuS Olfen

Zufrieden konnten die beiden Teilnehmerinnen des SuS Olfen die Heimfahrt von den Westfalen-Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der U16 in Paderborn antreten. Über 800m der Altersklasse W 15 überraschte dabei Sarah Lübbert mit einem dritten Platz über 800m in 2:30,74 min. Dabei hatte das Feld der sechs Teilnehmerinnen die überragende Nele Sietmann (LG Brillux Münster) davonlaufen lassen, dahinter entwickelte sich dann ein taktisches Rennen um die Vizemeisterschaft.

Jetzt lesen

Sarah Lübbert hielt sich dabei immer am Ende des Feldes, verlor aber nicht den Kontakt und konnte in der letzten Runde dann noch zwei Läuferinnen in einem packenden Finish hinter sich lassen. Am Ende reichte es zu einem zuvor nicht erwarteten dritten Rang, selbst die Vizemeisterschaften hat die junge SuSlerin dabei nur knapp verpasst. Bei ihrem ersten Auftritt bei einer Westfalenmeisterschaft verkaufte sich Johanna Kiefer im Hochsprung der W 14 ebenfalls ganz hervorragend.

Die Umstellung auf einen schnelleren Anlauf, den Trainer Rüdiger Lenz zuletzt mit ihr ausprobiert hatte, machte sich erstmals bezahlt. Mit 1,48 Meter, die sie bereits im ersten Versuch überspringen konnte, sicherte sich die SuSlerin einen guten 6. Rang in ihrer Altersklasse. Erst an 1,52 Meter scheiterte Johanna Kiefer, zeigte dabei aber, dass diese Höhe für sie auch nur eine Frage der Zeit sein dürfte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt