Olfener TC startet mit Heimspielen in die neue Saison

Tennis

Auf die Olfener Tennis-Herren kommt eine schwere Saison zu, während die Damen 55er-Mannschaft vor einer erfreulichen Premiere steht.

von Carl Brose

Olfen

, 02.05.2019 / Lesedauer: 3 min
Olfener TC startet mit Heimspielen in die neue Saison

Der Olfener Sportwart Christian Monreal erhofft sich den Klassenerhalt für seine Mannschaften. © Jürgen Weitzel

Der Olfener TC eröffnet am Samstag mit einem Doppelspieltag die neue Tennis-Saison. Sowohl die erste Mannschaft der Herren und Damen starten um 11 Uhr mit einem Heimspiel auf dem Olfener Tennisplatz. Dabei steht besonders der Herrenmannschaft eine schwierige Saison bevor, nach einem tiefgreifenden Umbruch.

Gleich sechs Spieler verließen die Mannschaft. Davon wechselten zwei den Verein und vier Spieler vereinsintern in die Herren 30er-Mannschaft. „Es wäre ein Traum, wenn sie es trotzdem irgendwie schaffen, die Klasse zu halten“, so der Olfener Sportwart Christian Monreal, „auch wenn die erste Mannschaft natürlich etwas bluten musste mit den ganzen Abgängen.“ Monreal selbst ist in die Herren 30 aufgerückt wie auch Jan Jochheim, Philipp Neumann und Jan Himmelmann.

Nachwuchsspieler füllen erste Herrenmannschaft auf

An den Positionen vier und fünf hat Olfen dafür zwei Neuzugänge aus Selm und Bork dazu gewonnen. Die restlichen offenen Positionen werden an den Spieltagen von Nachwuchsspielern aufgefüllt, die vor ihrer ersten Herrensaison stehen. Zum ersten Spieltag trifft die neuformierte Mannschaft auf die TG Selm. „Das wird direkt ein richtiger Gradmesser. Selm hat eine verdammt gute Mannschaft“, sagt Monreal über den Auftakt.

Mit vier Neuzugängen aus der ersten Mannschaft startet die erste Herren 30er-Mannschaft des Olfener TC selbstbewusst und ambitioniert in die kommende Saison. „Wir wollen möglichst lange oben mitspielen, auch wenn es für den Aufstieg wahrscheinlich nicht reicht“, so Monreal. Aufgrund der vielen Wechsel konnte sich die Mannschaft vom Verband neu einstufen lassen und startet daher in der Bezirksliga, statt wie in der vergangenen Saison in der Bezirksklasse.

Klassenerhalt als Ziel für Damen

Die Damen empfangen zum Saisonauftakt den TV Jahn Rhein. Anders als bei den Herren gab es bei den Olfener Damen weniger Personalwechsel: „Die Mannschaft geht relativ unverändert in die neue Saison. Daher wird auch dieses Jahr wieder der Klassenerhalt das Ziel sein.“ Dafür hofft Monreal auf weniger verletzungsbedingt Ausfälle bei den Damen, als in der letzten Saison, in der die Mannschaft immer wieder von Ausfällen geplagt war.

Die höhstspielende Olfener Mannschaft wird in der kommenden Spielzeit die Damen 55 sein. Letztes Jahr gelang ihr etwas überraschend der Aufstieg aus der Bezirksliga in die Münsterlandliga. „Auch hier geht es nur um den Klassenerhalt. Es wäre schön, wenn das klappt. Die Mannschaft hat noch nie zuvor so hoch gespielt“, sagt Monreal.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt