Westfalia Vinnum verpflichtet einen neuen Torhüter - „Wenn so einer auf dem Markt ist...“

rnWestfalia Vinnum

Westfalia Vinnum hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. „Wenn so einer auf dem Markt ist, sollten wir uns um ihn bemühen“, sagte Trainer Michael Nachtigall, der den Neuen gut kennt.

Vinnum

, 11.12.2019, 11:03 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Konkurrenzkampf im Tor von Fußball-Kreisligist Westfalia Vinnum wächst. Der Klub wird mit drei Keepern in die Rückrunde gehen. Neben Patrick Roser und Nachwuchsmann Fabian Südfeld wird der abstiegsbedrohte Verein noch einen weiteren Schlussmann in der Winterpause verpflichten.

Dennis Apitzsch wird von Ligakonkurrent SW Meckinghoven an die Borker Straße wechseln. Pikant daran ist, dass Meckinghoven erstens auch direkter Gegner im Abstiegskampf der Borker ist und mit nur einem Punkt mehr einen Platz vor Vinnum auf Rang 13 steht.

Westfalia Vinnum verpflichtet einen neuen Torhüter - „Wenn so einer auf dem Markt ist...“

Dennis Apitzsch hütete zuletzt das Tor von SW Meckinghoven. © Peter Koopmann

Zweitens gab es vor Saisonbeginn aus Meckinghoven den Vorwurf eines groß angelegten Abwerbeversuchs durch die Vinnumer, den Trainer Michael Nachtigall immer relativierte. Nachtigall war vor seinem Engagement in Vinnum Trainer der Schwarz-Weißen.

Dennis Apitzsch fehlt Spielpraxis

Im Fall von Dennis Apitzsch, das kann man sagen, ist es definitiv nicht so gewesen. Der Schlussmann, so heißt es aus Vinnum, hätte im Winter die Meckinghovener ohnehin endgültig verlassen. Als Vinnum davon erfuhr, machte sich Nachtigall für ein Angebot stark. „Wenn so einer auf dem Markt ist, sollten wir uns um ihn bemühen“, sagte Nachtigall.

Jetzt lesen

Beim direkten Aufeinandertreffen in Meckinghoven am 6. Oktober (2:2) trafen sich Nachtigall und Apitzsch zuletzt wieder. „Wir waren schon im Sommer an ihm dran“, sagte Nachtigall. Apitzsch sollte ursprünglich Co-Trainer bei Meckinghoven werden, wozu es wohl nie kam.

Westfalia Vinnum verpflichtet einen neuen Torhüter - „Wenn so einer auf dem Markt ist...“

Der Kontakt zu Trainer Michael Nachtigall ist nie abgerissen. © Peter Koopmann

Zuletzt spielte der Torwart auch nicht und sei auch nicht im Training gewesen. Er habe Nachtigall aber versichert, im Winter wieder angreifen zu wollen. Vinnum habe das Gespräch zu Apitzsch gesucht, als dieser schon vor einem Wechsel zu einem anderen Verein gestanden habe. In der Vergangenheit war Apitzsch für Fortuna Seppenrade, Union Lüdinghausen, die Sportfreunde Germania Datteln und Teutonia SuS Waltrop aktiv.

Westfalia Vinnum verpflichtet einen neuen Torhüter - „Wenn so einer auf dem Markt ist...“

Dennis Apitzsch (l.) wirft sich rein: Hier trägt er das Trikot von Germania Datteln. Die Szene mit Henrichenburgs Angreifer Emanuel Sarjevski (M.) und Germane Julian Juschkat (r.) führte zu einem Freistoß. © Jens Lukas

Patrick Roser könnte kürzertreten

Die Verpflichtung sei auch perspektivisch. Denn Stammtorwart Patrick Roser könnte sich womöglich schon im Sommer 2020 ganz auf seine Funktion als Sportchef konzentrieren. Spätestens dann muss Vinnum einen neuen Torhüter in den Kader aufnehmen. Nach Florian Yavuz ist Apitzsch der zweite Winterneuzugang.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt