0:1 - für Westhofen war mehr drin

Frauenfußball-Bezirksliga

WESTHOFEN Der VfB Westhofen ist mit einer knappen 0:1-Heimspielniederlage gegen den Tabellenzweiten SVE Heesen in die zweite Saisonhälfte gestartet. Coach Pascal Gerlach war nicht zufrieden: "Vor allem in der zweiten Halbzeit hat einfach alles gefehlt. Da war nichts mehr von Teamgeist oder Kampfgeist zu erkennen", so Gerlach.

von Von Roland Jordan

, 17.03.2010, 10:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfB Westhofen (am Ball) mussten sich mit 0:1 geschlagen geben.

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfB Westhofen (am Ball) mussten sich mit 0:1 geschlagen geben.

Frauen-Bezirksliga VfB Westhofen - SVE Heessen 0:1 (0:0) Im ersten Abschnitt hatten die Gastgeberinnen das Spielgeschehen sogar noch im Griff, ohne sich aber große Torchancen herauszuspielen. Dann aber wendete sich das Blatt. Nach einem Foulspiel von Neuzugang Felizitas Rotzoll kam der Gast per Foulelfmeter zum überfälligen 1:0-Führungstor (75.), das gleichzeitig auch den Endstand bedeutete. "Es war deutlich mehr drin. Schade, dass wir in der zweiten Halbzeit nicht konzentriert weitergespielt haben", ärgerte sich Gerlach.TEAM UND TORE Westhofen: Svenja Habedank, Rebecca Schwenker, Felizitas Rotzoll, Katharina Frohwein, Nina Mertens, Stefanie Städtler, Heike Korpp, Jessica Höltke (20. Elena Zannetin), Dana Gerling, Nicole Opielka, Manuela Dieckerhoff.Tor: 0:1 (75.).

Lesen Sie jetzt