1:0 - Holzpfosten schmeißt VfL Schwerte raus

Stadtmeisterschaft

SCHWERTE Es ist die Sensation im bisherigen Verlauf der Fußball-Stadtmeisterschaft. Der B-Ligist Holzpfosten Schwerte hat wieder einmal einen Favoriten geärgert und den VfL Schwerte mit einem 1:0-Sieg aus dem Turnier geworfen.

von Von Bastian Bergmann

, 29.07.2009, 20:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sinnbildlich für das gesamte Spiel - Holzpfostens Keeper Daniel Otto (re.) behält die Oberhand gegen VfL-Stürmer David Flamme (2. v. li.) und sichert Holzpfosten so den 1:0-Sieg gegen den VfL Schwerte.

Sinnbildlich für das gesamte Spiel - Holzpfostens Keeper Daniel Otto (re.) behält die Oberhand gegen VfL-Stürmer David Flamme (2. v. li.) und sichert Holzpfosten so den 1:0-Sieg gegen den VfL Schwerte.

Damit stehen die Holzpfosten selbst in der Zwischenrunde der besten sechs Mannschaften. So groß die Freude beim B-Ligisten über den nicht unverdienten Sieg und die unglaubliche Leistung von Torhüter Daniel Otto auch war - so schwach und erschreckend war der Auftritt des Westfalenligisten. Kein Feuer, kein Leben in der Mannschaft. Die letzten Versuche eines Aufbäumens in der Schlussviertelstunde scheiterten allesamt an Holzpfostens Rückhalt Otto, der die Blau-Weißen mit seinen Reflexen und Paraden schier zur Verzweiflung trieb. Dabei hätte der Matchwinner Otto mit etwas Pech nach 19 Minuten nicht mehr auf dem Feld gestanden. Weit aus seinem Kasten geeilt verhinderte er mit der Hand eine dicke VfL-Chance - mancher Schiedsrichter zeigen hier "Rot". Es blieb bei "Dunkelgelb".Holzpfostens Keeper Otto hält den Sieg fest Doch Holzpfosten versteckte sich offensiv keineswegs und versuchte mitzuspielen. Manz brachte bei einem Kopfball nicht genügend Druck hinter den Ball. Dann klärte Otto zweimal gegen Flamme. Dann wieder Holzpfosten. Pinner schickte Riesewieck auf links, der war mit Ball schneller als Stephan Kleine und zog mit links ins rechte untere Eck ab - 1:0 (41.). Eine Minute später stand wieder Otto im Mittelpunkt, der mit einem schier unfassbaren Reflex ein Eigentor von Roche verhinderte.

Im zweiten Durchgang hatte der VfL mehr Chancen, obwohl Riesewieck nur die Latte traf und Pedde völlig frei zu Unrecht wegen Abseits zurück gepfiffen wurde. Flamme, Limberg, Tost - egal, welcher VfLer sein Glück versuchte, er fand seinen Meister in Otto. In der Schlussminute zog Tuday ab in Richtung Winkel. Doch Otto setzte den Schlusspunkt und hielt Holzpfostens Sensationssieg gegen den VfL fest.TEAMS UND TOREHolzpfosten Schwerte - VfL Schwerte 1:0 (1:0)Holzpfosten: Daniel Otto, Jan Roche (46. Markus Niggemeier), Jan Junglaß, Christoph Gößling, Joel Ahrens (78. Alexander Zannetin), Oliver Manz, Florian Riesewieck (61. Torben Krix), Dominic Pütz, Christoph Kleine, Moritz Pinner, Daniel Hornbruch (46. Rico Pedde).VfL: Dominik Altfeld (46. Kai Knies), Dennis Tost, Mehmet Tuday, Philipp Krause, Jonas Waldburg, Stephan Kleine (51. Sebastian Schrage), Yasin Isiktekin, Muhammed Aydin, Mohammed Chattibi (68. Daniel Limberg), Sebastian Werner (46. David Asmus), David Flamme.Tore: 1:0 Riesewieck (41.)

Lesen Sie jetzt