100 Jahre VfL Schwerte: Currywurst „Für auffe Hand“, Live-Musik, Ehemaligen-Kick und mehr

Fußball

Es darf kräftig gefeiert werden: Der VfL Schwerte steht vor seinem Jubiläumswochenende anlässlich seines 100-jährigen Vereinsbestehens.

Schwerte

, 02.09.2019, 17:43 Uhr / Lesedauer: 2 min
100 Jahre VfL Schwerte: Currywurst „Für auffe Hand“, Live-Musik, Ehemaligen-Kick und mehr

Die Schwerter Coverband „Sam Spade & the Bangers“ spielt am Freitagabend auf dem Schützenhof anlässlich des Vereinsjubiläums des VfL Schwerte. © VfL Schwerte

Nach den Vorstellungen der Vereinsführung sollen auf der Sportanlage Schützenhof an der Schützenstraße vier Feier-Tage über die Bühne gehen, mit denen nicht nur die Fußballer und nicht nur die VfLer angesprochen sind. „Es soll ein Jubiläumsfest für die gesamte Schwerter Bevölkerung werden“, wünscht sich VfL-Wirtschaftsratsvorsitzender Bernd Arnhold.

Freundschaftsspiel gegen Holzpfosten-„Zweite“

Nachdem der ursprüngliche Plan, zum Einstieg in die Feierlichkeiten am Donnerstagabend das Bezirksliga-Derby gegen den ETuS/DJK auszutragen, nicht in die Tat umgesetzt werden konnte, haben sich die VfLer mit einem Freundschaftsspiel beholfen: Die zweite Mannschaft der Blau-Weißen spielt um 19 Uhr gegen die Zweitvertretung von Holzpfosten Schwerte 05. Parallel dazu locken die VfLer unter anderem mit Currywurst „Für auffe Hand“ und Jubiläums-Pils für 100 Cent pro 0,2-Liter-Glas.

Der Freitag beginnt auf dem Schützenhof um 18 Uhr mit dem offiziellen Teil der Jubiläumsveranstaltung, zu dem neben Bürgermeister Dimitrios Axourgos weitere geladene Gäste in dreistelliger Zahl erwartet werden. Aber auch hier gilt: „Es sind alle eingeladen“, sagt Bernd Arnhold.

Länderspiel auf der Großbildleinwand

Geplant ist nach dem offiziellen Teil, etwa ab 19 Uhr, eine Talkrunde mit VfL-Legenden wie Wolfgang Kleff und Achim de Vries, ehe die Schwerter Coverband „Sam Spade & the Bangers“ mit Live-Musik aufspielen wird. Und wer dazu das Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden verfolgen will, kann dies auf der Großbildleinwand tun.

Der Samstag steht dann unter dem Motto „Familientag“. Eingebettet in das Unterhaltungsprogramm für Junge und Junggebliebene sind Meisterschaftsspiele der VfL-Nachwuchsteams – im Jugendfußball steht am Wochenende der Saisonauftakt auf dem Programm. Geplant ist darüber hinaus am Nachmittag eine weitere Talkrunde, in der VfL-Größen vergangener Tage unter dem Motto „Wie war das damals?“ Anekdoten aus der guten alten Zeit zum Besten geben dürften.

Danach wird es sportlich, denn um 17 Uhr stehen gleich zwei Spiele auf dem Programm, in denen erfolgreiche VfL-Teams vergangener Tage nochmal die Schuhe schnüren. Trainer Peter Lodde hat Großteile der Aufstiegsmannschaft aktivieren können, mit der er vor 19 Jahren den Sprung in die Verbandsliga geschafft hat. Sie spielen gegen eine ebenfalls von Lodde auf die Beine gestellte Dortmunder Auswahl.

Jazzfrühschoppen am Sonntagvormittag

Um 18.30 Uhr heißt die Paarung dann: „Allstar-Team Kiki Kneuper“ gegen eine von Harald Rose zusammengestellte Stadtauswahl, in der sich weitere Ex-VfL-Spieler tummeln werden. Zur Live-Musik der Schwerter Band „The Package“ gibt es dann vermutlich in der anschließenden „dritten Halbzeit“ noch jede Menge zu erzählen.

Am Sonntagvormittag ist ein Jazzfrühschoppen geplant, ehe dann die beiden Lokalduelle zwischen dem VfL und dem ETuS/DJK den Abschluss des Jubiläums-Wochenendes bilden. Zuerst spielen die beiden zweiten Mannschaften ab 13 Uhr um C-Liga-Punkte, ehe um 15 Uhr das Bezirksliga-Derby der „Blauen“ gegen die „Roten“ folgt – das Event, mit dem die VfLer eigentlich in die 100-Jahr-Feier einsteigen wollten, ist nun der Schlusspunkt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt