2:1 - Starke Holzener gewinnen in Hemer

Kreisliga A

HOLZEN Besser hätte der Ausklang des Fußballjahres 2009 für den TuS Holzen-Sommerberg kaum laufen können: Aus dem Nachholspiel beim Tabellensechsten Vatanspor Hemer gingen die Holzener als verdienter 2:1-Sieger hervor. Damit klettern die Holzener in der A-Liga-Tabelle auf den zehnten Platz und überwintern vor dem Lokalrivalen SG Eintracht Ergste.

von Von Michael Dötsch

, 13.12.2009, 19:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Michael Fofara überwintert mit Holzen-Sommerberg als Zehnter.  <p></p> Paulitschke</p>

<p>Michael Fofara überwintert mit Holzen-Sommerberg als Zehnter. <p></p> Paulitschke</p>

TuS-Trainer Thomas Wegener war regelrecht begeistert vom Auftreten seiner Schützlinge: "Vor allem die erste Halbzeit war richtig klasse - vielleicht das Beste, was ich in dieser Saison von meiner Mannschaft bisher gesehen habe", griff Wegener zu Superlativen.

Von Beginn an diktierten die Holzener das Spielgeschehen und gingen durch das siebte Saisontor von Mario Sedlag auch früh in Führung. Der Stürmer verwertete eine Wielgosz-Vorlage "mit Auge" zum 1:0. Trotz weiterer flüssiger "One-Touch"-Kombinationen von Holzener Seite blieb es bis zur Halbzeit bei diesem Spielstand. Tobias Roßbach war zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr dabei. "Er war gelb-rot-gefährdet" begründete Trainer Wegener die frühe Auswehcslung (33.). Anschluß erst in der Nachspielzeit

Nach Wiederanpfiff dauerte es nicht lange bis zum zweiten Holzener Tor: Diesmal war Wielgosz als Vollstrecker zur Stelle und brachte sein Team mit 2:0 in Front.

Danach hatte der TuS kaum brenzlige Szenen zu überstehen und hatte die Partie weitgehend im Griff. Erst in der Nachspielzeit musste Torwart Steckel den Ball aus dem Netz holen. Im Anschluss an eine Ecke war ein Hemeraner per Kopf zur Stelle und sorgte für den 1:2-Endstand. An der guten Laune im Holzener Lager änderte dieser Treffer aber nichts mehr.TEAM UND TORE Holzen: Markus Steckel, Michael fofara, Florian Klose, Sebastian Badziong, Tobias Roßbach (33.l Moritz Ösigmann), Alexander Willgeroth, Michel Grams (65. Nico Buschhaus), Blazej Klejnot, Daniel Seelbach, Damian Wielgosz, Mario Sedlag (72.) Philipp Überacker.Tore: 0:1 Sedlag (11.), 0:2 Wielgosz (48.), 1:2 (90.).

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft
Fußballkreis Dortmund hat entschieden, ob Lüner und Schwerter in der Halle noch dabei sind