2:1 - VfL Schwerte schlägt Rothemühle

Live-Ticker

Sieben Punkte, Platz 14 - so die Ausgangslage des VfL Schwerte vor dem 14. Spieltag. Gegen den SV Rothemühle gelang ein 2:1-Heimsieg und was vielleicht noch wichtiger war - die Mannschaft ließ sich auch von einem Rückstand nicht aus der Bahn werfen und zeigte zeitweise richtig guten Fußball.

SCHWERTE

von Von Uwe Wiemhoff und Jan Büsse

, 27.11.2011, 16:21 Uhr / Lesedauer: 2 min
2:1 - VfL Schwerte schlägt Rothemühle

Sedat Adiller - Roman Schulzki, Steffen Oehm, Alexander Tomm, Ben Breidenbach, Kris Stremmel, Klaus Zall, Manuel Müther, Christian Runkel, Manuel Hesse (61. Felix Bably), Daniel Morillo

David Hennig, Philipp Elste, Kai Jankowiak (Kreis Herne)

0:1 Hesse (51.), 1:1 Nordberg (53.), 2:1 Oege (67.)

ca. 110

Der VfL lebt! Nach anfänglichen Schwierigkeiten bekam die Truppe die Partie immer besser in den Griff und ließ sich auch durch den Rückstand nicht umwerfen. Spiel gedreht und drei Punkte gholt: Ein klasse Nachmittag für alle VfLer!

Der Schlusspfiff. Schwerte jubelt über einen wichtigen Heimsieg!

Die Rothemühler machen nicht den Eindruck, als ob sie noch etwas zuzusetzen hätten. Gelingt dem VfL ein Heimsieg?

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den VfL!!! Das 2:1 ist ein richtig schöner Treffer: Nordberg findet mit viel Gefühl im Fuß Sturmpartner Oege in der Mitte, der tanzt seinen Gegenspieler aus und haut das Ding unhaltbar in die Ecke.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR! Was ist denn hier los? Erst setzt der SVR einen erfolgreichen Konter, an dessem Ende Hesse die Gäste in Front bringt (51.), dann schlägt Nordberg zurück. Nach feinem Pass von Oege netzt der Youngster zum 1:1 ein (53.).

Das Spiel läuft wieder. Beim VfL ersetzt Kaplan Juskowiak.

Anfangs sah es so aus, als ob der VfL hier nichts zu bestellen hätte. Rothemühle schlug ein irres Tempo an und Schwerte wirkte in der Defensive unsortiert, hatte mehrfach großes Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Ab der 30. Minute kam der VfL besser in die Partie, ohne jedoch große Chancen zu kreieren.

Nochmal Schwerte - Nordberg versucht es aus 18 Metern, aber der Ball fliegt doch deutlich am SVR-Tor vorbei.

Der VfL sendet in Person Oege ein offensives Lebenszeichen. Nach Pass von Dogan ist er frei durch. Doch sein Heber geht über das Tor.

Hier spielt weiter nur der Gast. Juskowiak verschätzt sich böse und öffnet damit Tomm die Seite. Söpper klärt in der Mitte vor gleich zwei SVR-Spielern.

Die Gäste drängen auf die Führung. Vor allem Morillo macht ordentlich Betrieb. VfL-Keeper Acil musste auch gegen den frei vor ihm auftauchenden Runkel schon einmal alles riskieren...

Auf dem Spielbericht stand er noch, aber für Gutierrez-Blanco spielt Jerome Juskowiak.

Im Gegenzug hat Nordberg für den VfL eine Möglichkeit, aber SVR-Torwart Adiller ist ein paar Zentimeter früher am Ball.

Chance für die Gäste: Müther sieht Morillo am langen Pfosten. Der den Ball ans Außennetz schießt. Durchatmen beim VfL.

Das Spiel läuft.

Der VfL Schwerte sollte gewarnt sein. 6:0 fertigte der SV Rothemühle zuletzt den SV Germania Salchendorf ab. Die Mannschaft aus dem Siegerland ist Tabellen-Fünfter. Schwerte hingegen muss weiter punkten, um nicht schon in der Vorrunde zu weit vom rettenden Ufer wegzutreiben.

Lesen Sie jetzt