22:25 - Es hat für die HSG-Frauen nicht gereicht

Frauen-Landesliga

SCHWERTE Sie waren nah dran, aber am Ende reichte es nicht ganz für die HSG-Frauen beim Tabellenführer TuS Drolshagen. Mit 22:25 mussten sich die Schützlinge von Trainer Henning Becker geschlagen geben.

von Von Michael Dötsch

, 13.12.2009, 18:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marina Pandur, HSG Schwerte_Westhofen.

Marina Pandur, HSG Schwerte_Westhofen.

Beim 21:21 war der Ausgleich dann sechs Minuten vor Schluss tatsächlich geschafft. Doch es folgten vier Drolshagener Tore in Folge und die rote Karte gegen Marina Pandur nach ihrer dritten Zeitstrafe. „Dreimal gab es Siebenmeter plus Zeitstrafe, zwei davon waren absolut unberechtigt“, wetterte Henning Becker. Letztlich war er aber ehrlich genug, die Schuld nicht nur bei den Unparteiischen zu suchen – wäre doch nur die verschlafene erste Hälfte nicht gewesen.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft
Fußballkreis Dortmund hat entschieden, ob Lüner und Schwerter in der Halle noch dabei sind