2:6 in Köln - Holzpfosten sind Vize und qualifiziert

Futsal

Sie brauchen ihren Briefkopf doch noch nicht zu ändern: Nach der 2:6-Niederlage bei den Panthers Köln im letzten Spiel der Regionalliga-Saison ist es mit der Westdeutschen Futsal-Meisterschaft für die Holzpfosten Schwerte nichts geworden. Aber: Ins Viertelfinale der "Deutschen" hat es die Mannschaft geschafft.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 20.02.2011, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nils Klems: "Klar waren wir enttäuscht. Aber wir könenn auf die gesamte Saison stolz sein."

Nils Klems: "Klar waren wir enttäuscht. Aber wir könenn auf die gesamte Saison stolz sein."

Zwar haben die Kölner noch ein Spiel zu absolvieren, doch dieses müssten sie auf Grund des erheblich besseren Torverhältnisses mit 13 Toren Unterschied verlieren - ein Ding der Unmöglichkeit.

Nils Klems, "Mister Futsal" der Holzpfosten, meinte: "Klar waren wir direkt nach dem Schlusspfiff enttäuscht. Aber wir können auf die gesamte Saison sehr stolz sein."19. März: DM-Viertelfinale nach Hamburg

Und die Saison ist ja noch lange nicht zu Ende. Im Gegenteil, der vorläufige Höhepunkt steht erst bevor: Als Westdeutscher Vizemeister fahren die Schwerter am 19. März nach Hamburg, wo sie gegen den aktuellen Deutschen Vizemeister, Yasar Hamburg, zum Viertelfinalspiel um die Deutsche Meisterschaft antreten. Dass die "Pfosten" von diesem Gegner durchaus ernst genommen werden, scheint außer Frage zu stehen. Jedenfalls waren zwei Hamburger "Spione" zur Spielbeobachtung nach Köln gekommen.

Lesen Sie jetzt