3:3 – Holzpfosten holen ein Punkt beim Deutschen Vizemeister in Köln

Futsalliga West

Die „Pfosten“ bleiben mit dem beachtlichen 3:3 in der Domstadt in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen und festigen den dritten Tabellenplatz.

Schwerte

, 10.03.2019 / Lesedauer: 2 min
3:3 – Holzpfosten holen ein Punkt beim Deutschen Vizemeister in Köln

Nikola Pinjusic (li.), hier gegen Wuppertal, erzielte die 1:0-Führung der Holzpfosten in Köln. © Manuela Schwerte

Köln. Mit einem 3:3 beim Deutschen Vizemeister Futsal Panthers Köln kehrten die Holzpfosten Schwerte am Samstagabend in die Ruhrstadt zurück und bleiben in der Rückrunde der Futsalliga West weiter ungeschlagen.

„Ich bin schon ein bisschen stolz auf die Jungs. Wir haben viele Dinge, die wir uns vorgenommen hatten, umgesetzt. Das Unentschieden war nicht unverdient“, meinte Spielertrainer Nils Klems.

Seine Mannschaft kam in der Domstadt von Beginn an gut ins Spiel. Nikola Pinjusic brachte die Schwerter nach einer Freistoßvariante dann auch in Führung. Doch in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit lief es dann nicht mehr so gut aus Schwerter Sicht. Fast hätten die „Pfosten“ die Führung mit in die Pause genommen, doch Köln agierte die letzten zwei Minuten mit „Flying Goalie“ und kam noch zum Ausgleich.

Nach dem Wechsel ging Köln in Führung, doch Lukas Beßlich gelang postwendend der Ausgleich zum 2:2. „Es war in der zweiten Halbzeit ein sehr intensives Spiel“, berichte Klems. In der 31. Minute konnte Alexander Peters seine Farben durch eine Einzelaktion mit 3:2 in Front bringen, aber Köln antwortete prompt mit dem Ausgleich.

„Dann hatten wir etwas Glück. Köln hatte einige Großchancen, wir aber am Ende auch noch“, erzählte Klems. Ein Tor fiel aber nicht mehr und so nahmen die Schwerter einen Zähler mit.

Durch die überraschende 1:4-Niederlage von Bielefeld in Bonn haben die Schwerter als Dritter nun fünf Punkte Vorsprung. „Den dritten Platz wollen wir auch unbedingt halten“, so Klems. Drei Spieltage stehen noch aus.


Futsal Panthers Köln - Holzpfosten Schwerte 3:3 (1:1)

Schwerte: Benjamin Krause, Denis Lacic - Florian Kliegel, Marc Nebgen, Alexander Peters, Adjany Ibeme, Nils Klems, Dennis Pahl, Nikola Pinjusic, Lukas Beßlich, Patrick Kulinski, Justin Leyk.

Tore: 0:1 Pinjusic (8.), 1:1 (19.), 2:1 (25.), 2:2 Beßlich (25.), 2:3 Peters (31.), 3:3 (31.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Fußball-Stadtmeisterschaft 2019

Die Spiele des Viertel- und Halbfinals sind absolviert - mit Fotos zu allen sechs Partien