34 Spieler im Kader: Beim TuS Holzen-Sommerberg tut sich was

rnFußball-Kreisliga A

Neuzugänge in zweistelliger Zahl nannte Trainer Arne Werner, Trainer des TuS Holzen-Sommerberg, für die nächste Saison. Mehr als die Hälfte davon kommt aus der eigenen Jugend.

Holzen

, 24.05.2020, 17:20 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Wir sind froh, sechs Spieler aus der U19-Bezirksligamannschaft zu halten“, sagt Werner. Es sind die Spieler Lars Manz, Eric Raidt, Daniel Hoffmann, Louis Reeck, Phil Freiwald und Til Elspaß. Dass sie alle beim TuS bleiben, sei keine Selbstverständlichkeit, so der junge Coach.

Jetzt lesen

Mit Luis Niederloh und Sören Mißner gibt es zwei weitere Akteure, die aus der Jugend in den Seniorenbereich aufrücken und die ebenfalls in Holzen bleiben. Diese beiden sind für die zweite Mannschaft vorgesehen.

Linus Hinz aus Ergste und ein Trio aus Kirchhörde

Für die „Erste“ gibt es darüber hinaus noch vier externe Neuzugänge zu vermelden. Mit Linus Hinz wechselt ein Spieler vom A-Ligisten SG Eintracht Ergste nach Holzen, der davor beim Geisecker SV zum Bezirksliga-Kader gehört hatte. Für die Ergster ist Hinz schon der zehnte Abgang.

Jetzt lesen

Die anderen drei Neuen in Holzen sind Akteure, die von der zweiten Mannschaft des Kirchhörder SC (Kreisliga A) den Weg ins Eintrachtstadion gefunden haben: Justus Rettig, Robert Laas und Maximilian Leclaire.

Auf den offensiven Außenbahnen besser besetzt

„Vor allem auf den offensiven Außenbahnen sind wir durch die neuen Spieler nun besser besetzt – da war es in der letzten Saison ein bisschen dünn“, sagt Werner. Trotz der allgemeinen Ungewissheit, ob es mit der neuen Saison wie geplant am 9. August losgehen kann, hat Arne Werner klare Vorstellungen für die Vorbereitung auf die neue Spielzeit.

Jetzt lesen

„Nach derzeitigem Stand gehen wir mit einem 34er-Kader in die Vorbereitung, der dann bis zum Saisonstart auf 27 oder 28 Spieler reduziert werden soll.“

Auch die Trainer-Personalie ist geklärt

Bleibt am Schluss noch die Frage nach der vakanten Position eines zweiten Trainers, der als Nachfolger des ausscheidenden Olaf Kiesheyer gemeinsam mit dem 24-jährigen Arne Werner im Gespann für das Holzener A-Liga-Team verantwortlichen sein soll.

Jetzt lesen

Auch diese Personalie sei weitgehend geklärt, sagt Werner und kündigt an, in den nächsten Tagen öffentlich zu machen, wer mit ihm zusammen das Trainergespann bilden wird, das in der kommenden Saison mit dem TuS Holzen-Sommerberg in der Dortmunder Kreisliga A positive Schlagzeilen schreiben will.

Lesen Sie jetzt