35:32 in Wickede: HVE schließt die Saison als Zweiter ab

Handball-Kreisliga

"Wir sind nach Wickede gefahren, um zu gewinnen. Das haben wir dann auch gemacht", freute sich Trainer Jörg Rosenkranz nach dem 35:32 (15:17)-Sieg seiner HVE Villigst-Ergste beim TV Wickede. Nach diesem Sieg im letzten Saisonspiel beendet die HVE die Spielzeit auf Tabellenplatz zwei. Dabei waren die Voraussetzungen vor dem Spiel nicht die besten.

SCHWERTE

13.05.2012, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch auf der ungewohnten Position auf der Außenbahn zeigte Kreisläufer Gerrit Krause eine starke Leitung und erzielte acht Tore.

Auch auf der ungewohnten Position auf der Außenbahn zeigte Kreisläufer Gerrit Krause eine starke Leitung und erzielte acht Tore.

Handball-Kreisliga TV Wickede - HVE Villigst-Ergste 32:35 (15:17)

Die Villigster waren mit ihrem letzten Aufgebot nach Wickede gefahren: Nachdem mit Rückels und Düsenberg beide Linksaußen ausfielen, musste Kreisläufer Gerrit Krause auf dem Flügel aushelfen. Er tat es mit Bravour: Acht Tore trug er zum hart erkämpften Sieg seiner Mannschaft bei. Doch auch die anderen Spieler kämpften ganz stark. Mit Eike Thymian und Torben Pohlmann waren zwei von den mitgereisten sieben Feldspielern angeschlagen.

Den Grundstein für den Sieg im Spiel um den zweiten Platz der Kreisliga legten seine Spieler nach Meinung von Rosenkranz in der Abwehr: "Da standen wir teilweise überragend. Und es spielt sich auch leichter, wenn du weißt, dass du hinten keinen reinbekommen hast. Dazu kommt unser gutes Gegenstoßspiel."Versöhnlicher Saisonabschluss

Doch trotz dieser Stärken brauchten die Villigster bis zur 47. Minute, um sich das erste Mal eine Führung zu erspielen.

"In der Schlussphase haben wir dann aber nochmal richtig gut dagegen gehalten und die Partie routiniert zu Ende gespielt", so Rosenkranz, der sein letztes Spiel als Trainer der HVE erlebte. Das Resultat war ein Sieg gegen eine der Spitzenmannschaften der Liga und ein versöhnlicher Saisonabschluss.

TEAM UND TORE
Villigst-Ergste: Hendrik Pohlmann, Christian Broyer - Gerrit Krause (8), Eike Tymian (1), Felix Ständker (9/4), Tim Meininghaus (5), Norman Husien Said (7), Fabian Kramp (5), Torben Pohlmann.

Lesen Sie jetzt