5:1 - TuSsis drehen erst nach der Pause auf

Frauenfußball

SCHWERTE Einen insgesamt ungefährdeten 5:1-Erfolg konnten die Damen des TuS Wandhofen beim SV Büttenberg erzielen. "Das Ergebnis ist aber deutlicher als das Spiel eigentlich war", empfand Volker Steinauer nach der Begegnung.

von Von Roland Jordan

, 01.12.2009, 14:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Katharina Volke erzielte das 3:0.

Katharina Volke erzielte das 3:0.

SV Büttenberg - TuS Wandhofen 1:5 (0:0) - Vor allem im ersten Abschnitt hatte Wandhofen Mühe ins Spiel zu finden. Glück hatten die "TuSSis" nach gut zwanzig Minuten, als Büttenberg nur den Pfosten traf.

Erst nach 35 Minuten die erste Chance für den TuS. Julia Wever scheiterte jedoch wie auch drei Minuten später. Erst nach dem Wechsel konnten die "TuSSis" das Spielgeschehen dominieren. Julia Wever konnte mit einem Doppelschlag schnell für die 2:0-Führung sorgen. "Danach haben wir dann das Spiel vollkommen im Griff gehabt, auch wenn Büttenberg nie ungefährlich wurde", so Steinhauer. Katharina Volke und Julia Wever mit zwei weiteren Treffern erzielten die weiten Tore - Büttenberg verkürzte zum zwischenzeitlichen 1:4.

Gesine Canstein, Jessica Windus (58. Sabrina Wittig), Jennifer Michalke, Lisa Oetken, Sarah Goßmann, Nadine Pütter, Katharina Volke, Aavje Katthagen, Julia Wever, Lea Wolfgart (28. Jasmin Bellgardt).

0:1 Wever (48.), 0:2 Wever (53.), 0:3 Volke (58.), 0:4 Wever (67.), 1:4 (69.), 1:5 Wever (73.).

Lesen Sie jetzt