A-Junioren verlieren 1:2 - Von Anfang an lief nichts zusammen

SCHWERTE Beim Kellerkind SV Herne-Süd haben die A-Junioren des VfL Schwerte eine dumme 1:2-Niederlage kassiert. Dabei brachten die Blau-Weißen eine 1:0-Führung nicht ins Ziel. Irgendwie lief es von Anfang an nicht rund.

von Von Uwe Wiemhoff

, 01.03.2009, 15:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
A-Junioren verlieren 1:2 - Von Anfang an lief nichts zusammen

Die Schwerter hatten zwar nach vier Minuten durch einen Chattibi-Freistoß, der auf die Latte klatschte, die erste Torchance, doch das sollte es dann aber auf für lange Zeit gewesen. Erst in der Nachspielzeit hatte der VfL seine nächste Möglichkeit. Doch bezeichnenderweise standen sich nach einem Flankenball in bester Position gleich drei Spieler im Weg.

So musste man froh sein, dass es nicht mit einem Rückstand in die Kabinen ging. Die Herner hatten das Fußball spielen zwar auch nicht neu erfunden, legten aber ihre Kampfkraft in die Waagschale. VfL-Keeper Julian Waldburg verhinderte nach 36 Minuten einen möglichen Gegentreffer. Bei einem Konter hatten die Gäste auch noch das Glück auf ihrer Seite (43.). Führung, aber dennoch keine Sicherheit Der zweite Durchgang schien besser zu laufen: Pascal Schepers scheiterte noch am Torwart, aber Chattibi netzte den Abpraller zur Führung ein (50.). Doch auch diese Führung brachte keine Sicherheit. Körner und Schepers vergaben das mögliche 2:0 - Schwerte bettelte fast schon um den Ausgleich, der dann auch fiel (80.). Und das Herner Siegtor resultierte aus einem unnötigen Foulelfmeter in letzter Minute - ganz bitter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt