A-Liga: Holzener Talfahrt hält nach 0:3 an

HOLZEN Die Talfahrt des TuS Holzen- Sommerberg hält an. Auch bei DJK GW Menden gab es am Ende für die Günther-Elf nichts zu holen. Nach der vierten Niederlage in Folge ist der Aufsteiger nun bis auf den zwölften Tabellenplatz abgerutscht.

von Von Uwe Wiemhoff

, 12.10.2008, 21:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Noch viel schlimmer als die Niederlage ist die rote Karte gegen Steffen Kost, die er in der 90. Minute wegen Nachtretens sah. "Berechtigt", kommentierte Günther diese Szene. Mehr wollte Günther dazu nicht sagen.

Dabei fing es in Menden gar nicht mal so schlecht für die Holzener an. Nach zwei Minuten hatten die TuS-Anhänger den Torschrei auf den Lippen, doch der Schiedsrichter hatte den Ball nicht hinter der Torlinie gesehen - eine sehr enge Entscheidung. Die gleiche Situation auch kurz nach dem Wechsel. "Hier haben noch einige Holzener mehr den Ball über der Linie gesehen", meinte der Trainer. Wieder erkannte der Unparteiische auf kein Tor. Der Rest war in zehn Minuten gegessen.

DJK Grün-Weiß Menden - TuS Holzen-Sommerberg 3:0 (0:0)

Holzen: André Brieke, Florian Klose, Nico Städtler (70. Angelo Pacello), Michel Grams, Sebastian Badzong, Markus Steckel, Michael Fofara (80. Waldemar Alberg), Blazej Klejnot (70. Mohammed Quali), Wilhelm Überacker, Damian Wielgosz, Steffen Kost.

Tore : 1:0 (62.), 2:0 (68.), 3:0 (72.).

Rot: Kost (90., Nachtreten).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt