Acht "Pool-Cracks" vom PBC vertreten die Ruhrstadt bei der DM

BAD WILDUNGEN Das hessische Bad Wildungen ist von Samstag (3. November) bis zum 7. November erneut der Austragungsort der Deutschen Meisterschaften im Billard. Zum dritten Mal werden alle Spielarten, Snooker, Karambol, Kegel und Pool zusammen ausgetragen. An 33 Tischen wird um 41 Titel gespielt. Im Kampf um die insgesamt 19 Titel beim Poolbillard greifen auch acht Akteure des PBC Schwerte zum Queue.

von Von Jörg Krause

, 02.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Im Einzel sind die beiden Youngster Krewitt und Dincer vertreten. Krewitt spielt im 14.1 und Dincer im 8-Ball. Bei den Damen ist der PBC Schwerte ebenfalls doppelt vertreten. Hella Kasper wird sowohl im 14.1 als auch im 9-Ball starten. Erstmals wird auch Nicole Pauritsch für die Schwerter an den Tisch gehen. Sie ist im 9-Ball dabei. In der Senioren-Klasse schließlich vertritt Edgar Beres den PBC. Er ist für den Einzel-Pokal qualifiziert.

Im Einzel sind die beiden Youngster Krewitt und Dincer vertreten. Krewitt spielt im 14.1 und Dincer im 8-Ball. Bei den Damen ist der PBC Schwerte ebenfalls doppelt vertreten. Hella Kasper wird sowohl im 14.1 als auch im 9-Ball starten. Erstmals wird auch Nicole Pauritsch für die Schwerter an den Tisch gehen. Sie ist im 9-Ball dabei. In der Senioren-Klasse schließlich vertritt Edgar Beres den PBC. Er ist für den Einzel-Pokal qualifiziert.

Während im Pokal eine Niederlage das sofortige Aus bedeutet, wird in den übrigen Disziplinen zunächst nach dem Doppel-K.O. gespielt. Nach der ersten Niederlage geht es in der Verlierer-Runde weiter, erst bei der zweiten Schlappe ist man ausgeschieden. Ab dem Viertelfinale geht es dann zum einfachen K.O.-System über.

Lesen Sie jetzt