Aufstiegsrunde zur 3. Liga: Gegner mit kuriosem Namen kommt zur HSG Schwerte-Westhofen

Handball

Das erste Spiel in der Aufstiegsrunde zur 3. Liga haben die Handballerinnen der HSG Schwerte-Westhofen verloren. Nun empfangen die Schwerterinnen den nächsten Gegner.

Schwerte

, 26.06.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für Trainer Mischa Quass und seine Spielerinnen geht es in der Aufstiegsrunde weiter.

Für Trainer Mischa Quass und seine Spielerinnen geht es in der Aufstiegsrunde weiter. © Bernd Paulitschke

Zum zweiten Aufstiegsspiel in die 3. Liga empfangen die Handballerinnen der HSG Schwerte-Westhofen am Sonntag (16 Uhr, FBG-Sporthalle) den LIT TRIBE 1912. Nach der deutlichen Auftaktniederlage am Mittwoch beim SC DJK Everswinkel (17:26) sind die Chancen für die Schwerterinnen eher gering, diesen Aufstieg zu schaffen.

Micha Quass bleibt zufrieden mit der HSG Schwerte Westhofen

Dies war aber für HSG-Trainer Mischa Quass auch nie das vorrangige Ziel: „Wir wollen beide Spiele entspannt und mit Spaß angehen.“ Der erste Auftritt in der Aufstiegsrunde sah auch dementsprechend aus.

Jetzt lesen

Bis zur Halbzeit lagen die Schwerterinnen ständig in Führung, bis sie nach der Pause die Kräfte verließen. „Der Auftritt hat mir sehr gut gefallen“, war der Coach mit der Leistung zufrieden.

TuS Nettelstedt gehört zu LIT TRIBE 1912

Jetzt erwarten die HSG-Damen den ostwestfälischen Verein LIT TRIBE 1912. Ein ungewöhnlicher Name. Insgesamt steckt hinter diesem Verein eine Fusion von insgesamt fünf Vereinen, wobei der bekannteste in Handballkreisen der TuS Nettelstedt ist.

Die Damen des LIT TRIBE 1912 spielen seit 2019 in der Oberliga. Hier erwartet der Trainer einen hochmotivierten Gegner. „Das wird ein harter Brocken. Aber die Mädels freuen sich auf die Aufgabe“, so Quass.

Jetzt lesen

Coronabedingt ist der Einlass in die Halle nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Diese kann über das Kontaktformular auf der Homepage der HSG getätigt werden. Für die Zuschauer besteht Maskenpflicht auf dem Weg zum Sitzplatz. Am Sitzplatz selbst ist kein Tragen der Maske nötig.

Lesen Sie jetzt