B-Jugendliche komplettieren das HSG-Team

Frauenhandball-Verbandsliga

Nach dem relativ kurzfristigen Abgang ihres Frauentrainers Sascha Stickan und dem Weggang der meisten Spielerinnen der Vorsaison wollen die Verantwortlichen der HSG Schwerte/Westhofen aus der Not eine Tugend machen und die hochtalentierten B-Jugendlichen des Vereins an höhere Aufgaben heranführen.

SCHWERTE

, 05.09.2014, 13:29 Uhr / Lesedauer: 2 min
B-Jugendliche komplettieren das HSG-Team

Die 1. Damenmannschaft der HSG Schwerte-Westhofen geht mit einem stark verjüngten Kader an den Start. Zahlreiche talentierte B-Jugendliche werden mit einem Doppelspielrecht im Verbandsliga-Team auf Torejagd gehen.

Auch das 2. Frauenteam der HSG Schwerte/Westhofen wird mit einem runderneuerten Team in die neue Saison gehen. Gerade mal ein halbes Dutzend Spielerinnen, die in der Vorsaison den Aufstieg in die Landesliga geschafft haben, ist geblieben. Der Rest – inklusive Trainer Jan Battenberg – ist nicht mehr für die HSG am Ball. Weil es keine externen Neuzugänge gibt, kommt auf den neuen Trainer Knut Lichteiker eine alles andere als einfache Aufgabe zu. Lichteiker macht sich keine Illusionen: „Der Nichtabstieg wäre der größte Erfolg“, sagt der Coach, der das Team in enger Abstimmung mit Harald Cramer trainiert. Dieser ist nämlich Coach der Kreisliga-A-Jugend, aus deren Kreis das Landesliga-Team wechselweise komplettiert werden soll.

Lesen Sie jetzt