Bartosz Wolff wechselt zur SG Selm

Fußball: Kreisliga

Mit Lennart Pinnekämper verliert die SG Selm zur Winterpause einen jungen Mittelfeldspieler. Im Gegenzug holen die Selmer vom Bezirksligisten VfB Westhofen aus Schwerte einen ganz erfahrenen Mann für die Defensive. Mit Bartosz Wolff holt die SG einen alten Bekannten zurück nach Selm.

SELM

, 03.12.2015, 19:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bartosz Wolff (l.) musste beim BV Brambauer-Lünen nach nur elf Minuten verletzt vom Platz. Für ihn kam Jascha Keller.

Bartosz Wolff (l.) musste beim BV Brambauer-Lünen nach nur elf Minuten verletzt vom Platz. Für ihn kam Jascha Keller.

Die SG Selm vermeldet einen Neuzugang. Bartosz Wolff wechselt vom Fußball-Bezirksligisten VfB Westhofen zum A-Ligisten SG Selm. Wolff ist Innenverteidiger und soll die Selmer Defensive verstärken, gab Tobias Tumbrink, Sportlicher Leiter der SG Selm, bekannt. "Ich bin noch topfit und möchte mit Selm oben dran bleiben", sagte Wolff.

Der 34-jährige gebürtige Pole mit deutschem und polnischem Pass spielte bereits bis 2006 für Grün-Weiß Selm, aus dem später die SG hervorging. Vor seinem kurzen Engagement in Westhofen spielte er Bayern-Liga, und später beim TuS Niederaden, Lüner SV und BV Lünen-Brambauer. "Mit Mark Bördeling hat Selm einen überragenden Trainer, den ich schon von der Zeit beim Lüner SV kenne", sagte Wolff.

Jetzt lesen

Nach Westhofen war Wolff erst im Sommer gewechselt und sollte neuer Abwehrchef werden, kam sportlich aber nie richtig an. Der Wechsel habe allerdings berufliche Gründe. Nach Westhofen zu pendeln, sei für den in Lünen wohnenden Wolff nicht realisierbar gewesen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt