Bezirksliga: Westhofen mischt nach 2:0 in Herdecke ganz oben mit

WESTHOFEN Der VfB Westhofen mischt weiter ganz oben mit. Dank des 2:0-Auswärtssieges bei der TSG Herdecke und dem 1:1-Unentschieden des Spitzenreiters FSV Witten schloss Westhofen zu den Wittenern auf und ist nur wegen der schlechteren Tordifferenz kein Tabellenführer.

von Von Michael Dötsch

, 14.09.2008, 19:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dennis Aumüller vergab zwei gute Kopfballmöglichkeiten.

Dennis Aumüller vergab zwei gute Kopfballmöglichkeiten.

Der unangenehmen Aufgabe auf dem Herdecker Ascheplatz entledigte sich der VfB letztlich souverän, weil er sich wie schon vor einer Woche im Lokalduell gegen Geisecke auf eine stabile Defensive verlassen konnte. Gut eine Stunde lang war Torwart Lushchylin nahezu beschäftigungslos. Danach hatten die Gastgeber ein paar "halbe" Chancen, doch ernsthaft in Gefahr bringen konnten sie das Westhofener Tor kaum einmal.

Die Führung der Kaklwa-Schützlinge ging mal wieder auf das Konto von Torjäger Miller, der eine feine Einzelleistung aus spitzem Winkel klug abschloss und den offenbar mit einer Flanke rechnenden Herdecker Keeper damit überraschte (25.).

Joker Krzemien sorgt für die Entscheidung Mit dieser Führung ging es in die Kabinen, und lange blieb es auch bei diesem 1:0 - zu lange nach dem Geschmack von VfB-Trainer Kalwa. Dass sein Team nicht schon früher das vorentscheidende 2:0 gelang, war der einzige Kritikpunkt Kalwas.

Nachdem zweimal Dennis Aumüller und Augustin mit Kopfballchancen gescheitert waren und auch Kolodziej den Ball aus vielversprechender Position nicht im Tor unterbringen konnte, stach neun Minuten vor Schluss ein Joker: Der eingewechselte Krzemien wurde prima von Komander in Szene gesetzt und sorgte für das so herbeigesehnte zweite Tor - Jubel der Erleichterung beim VfB und die Gewissheit, sich erst einmal oben etabliert zu haben.TEAM UND TORETSG Herdecke - VfB Westhofen 0:2 (0:1)Westhofen: Yahor Lushchylin, Dawid Sappich, Dennis Augustin, Daniel Hueck, Marvin Waldschmidt, David Komander, Adrian Kolodziej (82. Tobias Hepping), Stefan Struttmann, Lukas Wieczorek, Dennis Aumüller (60. Robert Krzemien), Stefan Miller (75. Cevdet Sahin).Tore: 0:1 (24.) Miller, 0:2 (81.) Krzemien.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt