Brambauers Sturz von der Spitze - Königsborn und Mühlhausen legen nach

Fußball-Bezirksliga

Fünf Heimsiege, ein Remis und zwei Auswärtserfolge - so lief es am zweiten Spieltag der Fußball-Bezirksliga 8 für die Konkurrenz des VfL Schwerte, ETuS/DJK Schwerte und Geisecker SV.

Schwerte

, 14.09.2020, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Alexander Ruscher, Torwart des BV Brambauer, stand früh im Fokus.

Alexander Ruscher, Torwart des BV Brambauer, stand früh im Fokus. © Timo Janisch

Der BV Brambauer musste den Platz an der Sonne nach einer enttäuschenden 0:3-Pleite im Derby bei Blau-Weiß Alstedde wieder abgeben. Dafür sprang der Aufsteiger Königsborner SV mit dem fulminanten 7:1-Sieg beim Geisecker SV an die Spitze.

Das Lüner Derby wurde bereits im ersten Abschnitt entschieden. BVB-Torwart Alexander Ruscher ließ einen harmlosen Ball aus den Händen rutschen und verursachte beim erneuten Zugreifen einen Elfmeter.

Alsteddes Spielertrainer Tim Hermes verwandelte zum 1:0. Can Cicek nach einer Ecke und nochmal Hermes erhöhten auf 3:0. Brambauers Kevin Coerdt setzte noch einen Elfmeter deutlich über das Alstedder Tor (61.). Schon gegen Körne war er vom Punkt gescheitert. „Dann kannst du im Endeffekt nicht gewinnen“, sagte BVB-Trainer Frank Bidar.

Jetzt lesen

Neben Königsborn ist auch der SSV Mühlhausen mit zwei Siegen gestartet. „Am Ende wurde doch noch etwas kribbelig“, meinte Mühlhausens Co-Trainer Hubert Tadday nach dem 2:1-Sieg bei Westfalia Wethmar.

Ibrahima Camara und Julian Salwik brachten den überlegenen SSV mit 2:0 in Führung. Der bärenstarke Wethmarer Keeper Florian Fischer verhinderte mehrfach Schlimmeres, ehe Wethmar per Strafstoß auf 1:2 (83.) verkürzen konnte. „Die Niederlage geht auf mich. Ich wollte gegen den Gegner anders spielen als zuletzt und habe auf zwei Positionen in der Viererkette etwas verändert“, sagte Wethmars Coach Steven Koch. „Die Abstimmung hat nicht gepasst.“

Jetzt lesen

Der Lüner SV 2 kassierte erneut eine 0:3-Niederlage, obwohl mit Felix Rudolf und Dzanan Mujkic zwei Westfalenliga-Spieler das Team verstärkten. Franco Jans sicherte der SG Massen mit einem Doppelpack den Sieg.

Spieler des Tages beim 2:1-Sieg des des TuS Hannibal gegen den TSC Kamen war Mahmoud Najdi, der mit einem späten Doppelpack die Partie drehte. „In der hektischen Schlussphase hat sich meine junge Mannschaft leider mitreißen lassen“, so TSC-Coach Nail Kocapinar.

Jetzt lesen

Der Holzwickeder SC 2 führte bereits mit 2:0 gegen die Reserve des ASC Dortmund, als Maximilian Venhuis noch vor dem Seitenwechsel verkürzte. Als sich Holzwickedes Spielertrainer Marcel Greig (57.) die Rote Karte einhandelte, kippte das Spiel. Der ASC schaffte aber nur noch den Ausgleich.

Die Partien ohne Schwerter Beteiligung:

SSV Mühlhausen - W. Wethmar 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Ibrahima Camara (25.), 2:0 Julian Salwik (35.), 2:1 Justin Schulze Weiling (83., Foulelfmeter).

BW Alstedde - BV Brambauer 3:0 (3:0)

Tore: 1:0 Tim Hermes (11., Foulelfmeter), 2:0 Can Cicek (22.), 3:0 Tim Hermes (27.).

Bes. Vork.: 61. Kevin Coerdt (Brambauer) verschießt einen Foulelfmeter.

Lüner SV 2 - SG Massen 0:3 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2 beide Franco Jans (39., 72.), 0:3 Jose Miguel Rodriguez Toquero (87.).

TuS Hannibal - TSC Kamen 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Furkan Cengiz (30.), 1:1 Mahmoud Najdi (75., Foulelfmeter), 2:1 Mahmoud Najdi (86.).

Holzwickede 2 - ASC Dortmund 2 2:2 (2:1)

Tore: 1:0 Tim Finkhaus (22.), 2:0 Tomislav Ivancic (39., Foulelfmeter), 2:1 Maximilian Venhuis (44.), 2:2 Yahya Benali (61.).

Rot: Marcel Greig (Holzwickede, 57., Notbremse).

Lesen Sie jetzt