D-Jugend der HSG beendet als Vize-Bezirksmeister die Saison

Handball

Als "Vize" kehrten die D-Jugend-Handballerinnen der HSG Schwerte/Westhofen vom Turnier um die Bezirksmeisterschaft aus Hagen zurück, in dem sich die sechs Kreismeister des Bezirks Süd im Handballverband Westfalen im Modus "Jeder gegen Jeden" gegenüberstanden.

SCHWERTE

24.03.2015, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die D-Jugend-Handballerinnen der HSG Schwerte/Westhofen mit Trainer Rolf Linnemann beendeten eine starke Saison als Vize-Bezirksmeister. (Zur vollständigen Darstellung bitte auf das Foto klicken.)

Die D-Jugend-Handballerinnen der HSG Schwerte/Westhofen mit Trainer Rolf Linnemann beendeten eine starke Saison als Vize-Bezirksmeister. (Zur vollständigen Darstellung bitte auf das Foto klicken.)

Nach Siegen gegen den BVB (11:5), RSVE Siegen (13:3) und VfL Eintracht Hagen (8:7 – dank eines Treffers von Shari Linnemann in der Schlusssekunde) endete die Partie gegen den TVG Kaiserau mit einem 13:13-Unentschieden. Hier glich die HSG in den letzten zwei Minuten einen Zwei-Tore-Rückstand aus.

Damit kam es im letzten Turnierspiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen SV Teutonia Riemke zu einem echten Finale. In dem offenen Schlagabtausch auf hohem Niveau hatte die HSG mit Pech das Nachsehen und verlor mit 9:10. Somit musste die Vize-Meisterschaft zwischen den Schwerterinnen und Kaiserau entschieden werden. Die HSG-Mädels hatten mit 6:5 das bessere Ende für sich – ein positiver Abschluss einer starken Saison.

TEAM Schwerte/Westhofen: Antonia Awwad, Emma Eißing, Nele Brieden, Lilli-Fabienne Hoffmann, Viktoria Kranhold, Shari Linnemann, Sara Michler, Martha Moss, Nina Schmitz, Tugba Tekin.

Lesen Sie jetzt