D-Jugend des VfL zieht in die dritte Pokalrunde ein

Jugendfußball

SCHWERTE Obwohl sie ohne drei Leistungsträger antreten mussten und zwei Spieler aus der D2-Jugend aushalfen, zogen die D1-Junioren des VfL in die dritte Kreispokalrunde ein. Mit 4:2 besiegten sie den Lüner SV. Diese und andere Jugendfußballpartien im Überblick.

17.11.2009, 18:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Hennener E-Junioren (am Ball) mussten sich in Holzen mit 1:3 geschlagen geben.

Die Hennener E-Junioren (am Ball) mussten sich in Holzen mit 1:3 geschlagen geben.

- Als Tabellenletzter angetreten, trumpfte der Geisecker Jungjahrgang mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf - und das, obwohl der erkrankte Stammtorwart durch den Feldspieler Moritz Siebert ersetzt werden musste. Filipe Ferreira eröffnete mehrmals das Spiel von hinten heraus, so dass Patrick Ginsing (2), Max Willmann (2) und Maik Neumann die Tore erzielen konnten.

A-Jun. - TuS Iserlohn 1:5, A-Jun. - VfB Westhofen 2:3, B-Jun. - VfB Westhofen 2:6, C1-Jun. - TSV Ihmert 5:0, E2-Jun. - SC Hennen 2 5:2.

- Die Schützlinge der beiden Hennener Trainer Gerd Struck und Marcus Wald waren zunächst überlegen und gingen auch durch Marlon Struck in Führung. Doch nach dem Holzener Ausgleich kurz vor der Pause spielte Hennen nach dem Wechsel ohne Mumm und gab das Spiel aus der Hand.

Christoph Andree, Tobias Pienkoß, Lukas Gast, Moritz Hessling, Mark Fischer, Aaron Schmid (1), Julian Wanzke, Lukas Körner, Körner, Tobias Klosek (2), Jan Auf der Stroth (1), Felix Siegel, Christoph König.

: Maurice Hohmann, Yannick Stricker (1), Marcel Eggert, Alex Sandberg, Robin Leimbach, Paula König, Linda König (1), Rene Jedamzick (1), Lukas Talar (1), Myron Rödiger (1), Nico Hülter (2). VfK Iserlohn - A-Jun. 3:2, D2-Jun. - TSV Ihmert 2:5, E2-Jun. - SV Geisecke 2:5.

- Im Lokalduell auf dem Bürenbruch zeigte die Holzener A-Jugend eine sehr gute erste Halbzeit, nach der die geschockten Ergster mit 0:5 im Hintertreffen lagen. Heese (3), Grosser und Neumann hatten bis dahin getroffen. An diese Leistung konnte der TuS nach dem Wechsel aber nicht mehr anknüpfen, so dass Ergster besser ins Spiel kam. Weil Tobias Naumann die rote Karte wegen Beleidigung eines Gegenspielers bekam und Garcia nach einem Foul verletzt ausgewechselt werden musste, war das letzte Tor des Spiels - ein schöner Freistoßtreffer von Hansjürgen - fast schon Nebensache.

Klose, Paszehr, Lohr, Lammert, Rutenhofer, Ernst, Wiegand, Garcia Duarte, Grosser, Neumann, Horn, Moragon, Hansjürgen, Olbrich, Heese.

Lesen Sie jetzt