Der Derbysonntag: Vier Lokalduelle mit zwei Tabellenführern und dem Stadtmeister

rnFußball

Gleich zwei Duelle in der Bezirksliga, eine Neuauflage des Endspiels der Stadtmeisterschaft, zwei Tabellenführer in Geisecke und ein Spitzenspiel Erster gegen Zweiter – viel mehr geht nicht.

Schwerte

, 23.10.2019, 19:19 Uhr / Lesedauer: 3 min

Lokalderbys im Schwerter Raum haben längst nicht mehr die Brisanz vergangener Tage, denn es gibt pro Saison reichlich davon. Alleine in der Bezirksliga, in der sich gleich fünf Vereine aus dem Stadtsportverband Schwerte tummeln, stehen sie seit einigen Jahren beinahe wöchentlich auf dem Programm. Gleich zwei an einem Wochenende ist dann aber doch nicht alltäglich. Und damit nicht genug: Am Sonntag finden gleich vier Lokalduelle von besonderer Bedeutung statt – ein wahrer Derbysonntag.

Bezirksliga

Geisecker SV - VfL Schwerte (Sonntag, 15.15 Uhr, KS-Logistic-Sportanlage, Buschkampweg 41)

Vor zwölf Wochen standen sich beide Mannschaften im Endspiel der Stadtmeisterschaften in Westhofen gegenüber. Der VfL Schwerte konnte seinen Titel mit einem 7:6-Erfolg nach Elfmeterschießen verteidigen. Diesmal geht es um wichtige Punkte in der Meisterschaft und derzeit thront der Geisecker SV über allen Teams in der Bezirksliga, denn die „Kleeblätter“ sind seit zwei Wochen Tabellenführer. Fünf Spiele in Folge konnte die Mannschaft von Trainer Thomas Wotzlawski feiern. Der VfL konnte immerhin drei seiner letzten fünf Partien gewinnen, sich auf Platz sieben vorkämpfen und einen klaren Aufwärtstrend erkennen lassen.

Es ist das 15. Bezirksligaduell seit dem Abstieg des VfL 2012. Von den bisher 14 Begegnungen gewann Geisecke sechs und die Blau-Weißen vier. Vier Spiele endeten Remis. In Geisecke ist die Bilanz ausgeglichen. Beide Mannschaften gewannen je drei Partien, bei einem Unentschieden. Ein 0:0 gab es in den 14 Aufeinandertreffen nie. Es fielen immer mindestens zwei Tore.

Im Vorjahr konnten die „Kleeblätter“ nach einem frühen Rückstand durch Alexander Bahr (3.), noch durch Lukas Schäfer (16.) und Patrick Filla (29.) mit 2:1 gewinnen. Das Hinspiel hatte der VfL dagegen klar mit 4:0 für sich entschieden.

Bezirksliga

ETuS/DJK Schwerte - SC Hennen (Sonntag, 15.15 Uhr, EWG-Sportpark, Am Hohlen Wege)

Diese Begegnung hat es noch nicht so oft gegeben. Nach sieben Spielzeiten in der Landesliga war der SC Hennen erst 2018 wieder in die Bezirksliga zurückgekehrt. Auch bei der Stadtmeisterschaft gingen sich beide Teams aus dem Weg. So gab es jüngst nur die beiden Duelle aus der Vorsaison, als jeweils die Heimmanschaft deutlich gewann – Hennen im Hinspiel mit 4:1 und der ETuS/DJK im Rückspiel mit 3:0, als Jasmin Smajlovic alle drei Treffer erzielte.

Beide Vereine blicken derzeit nur ungern auf das Klassement, stehen sie als Tabellennachbarn auf den Rängen zwölf (Hennen) und 13 (ETuS/DJK) doch nur gerade so eben über dem Strich. Die Tendenz spricht dagegen für die Gastgeber, konnte doch die Truppe von Trainer André Haberschuss zuletzt zwei deutliche Siege (7:1 und 5:2) einfahren. Die von Holger Stemmann trainierten „Zebras“ mussten dagegen fünf Niederlagen in Folge hinnehmen. Hennen giert also nach einem Erfolgserlebnis.

Beide Teams konnten in Sachen Lokalderbys in dieser Spielzeit überhaupt noch nicht punkten: Hennen verlor zwei (1:17-Tore) und der ETuS/DJK bereits drei (0:6- Tore). Eine Negativserie wird also in jedem Fall reißen.

Kreisliga A Iserlohn

SG Eintracht Ergste - SC Hennen 2 (Sonntag, 15.15 Uhr, Waldstadion Zuhause, Bürenbrucher Weg 180)

Zwei heimische Vertreter spielen in dieser Saison noch im Oberhaus des Fußball-Kreises Iserlohn, beide treffen am Sonntag aufeinander. Dabei ist die Favoritenrolle allerdings klar verteilt. Die SG Eintracht Ergste geht als Tabellenvierter in das Duell und muss gewinnen, um den Anschluss an die Tabellenspitze wenigstens halbwegs zu halten. Der BSV Lendringsen und der SV Deilinghofen-Sundwig sind nach neun Spieltagen bereits neun bzw. acht Punkte enteilt. Der SC Hennen 2 musste zuletzt vier Niederlagen in Folge hinnehmen und ist auf Rang elf abgerutscht. Für die Eintracht spricht auch die Heimbilanz, denn mit drei Siegen und einem Remis bei 8:2-Toren ist man daheim noch ungeschlagen. Auch die Ergebnisse der Vorsaison gingen an die Ergster. Mit 3:1 gewann die Elf von Trainer Dominic Pütz das Hinspiel, sogar mit 4:0 die Partie im Hennener Naturstadion.

Übrigens treffen beide Vereine auch im Vorspiel aufeinander, wenn die Ergster „Zweite“ ab 13 Uhr die Hennener Drittvertretung in der Kreisliga B empfängt – es ist eben Derbytag.

Kreisliga B West Iserlohn

Geisecker SV 2 - Holzpfosten Schwerte (Sonntag, 13 Uhr, KS-Logistic-Sportanlage, Buschkampweg 41)

Apropos Vorspiel. Auch am Buschkampweg wird vor dem Bezirksliga-Duell bereits um 13 Uhr gespielt. Aber der Titel „Vorspiel“ wäre wohl stark untertrieben. Es ist das Spitzenspiel der B-Liga. Hatten die Holzpfosten erst am vergangenen Sonntag den Tabellenzweiten SF Hüingsen 3 mit 7:0 abgefertigt und die Tabellenführung untermauert, geht es nun erneut gegen den Tabellenzweiten. Mit einem 4:1-Sieg im Nachholspiel gegen den Iserlohner TS 2 konnten die „Kleeblätter“ am Dienstag den zweiten Platz übernehmen und liegen nach neun Spieltagen drei Zähler hinter den „Pfosten“. Allein die Torquoten von 60:12 (Holzpfosten) und 48:9 (Geisecke 2) sprechen Bände.

Die Holzpfosten haben sich bei acht Siegen bisher nur ein Remis geleistet und wollen nach dem Abstieg den direkten Wiederaufstieg ins Kreisoberhaus anpeilen. Die „Kleeblätter“, trainiert von Thomas Latta, haben bereits in der Vorsaison den Titel nur knapp verpasst. Zwei Punkte fehlten am Ende auf den Iserlohner TS. Geisecke stellt mit Kevin Reinke (13 Tore) den bisher besten Torjäger der Liga.

Lesen Sie jetzt